Werden Sie Proud Certified

Erfahren Sie, wie Sie LGBTQ+ Reisenden eine tolle Erfahrung bieten können.

Jetzt anmelden

 

Neuigkeiten von Booking.com

Booking.coms Vorhersagen zu Top-Trends für die Zukunft des Reisens

 | Speichern
Hier erfahren Sie, welche Reisetrends die Zukunft bestimmen werden – von schnelleren technologischen Innovationen bis hin zu umweltbewussteren Reisenden

Booking.com hat Ergebnisse aus Umfragen unter mehr als 20.000 Reisenden aus 28 Ländern mit Erkenntnissen aus unternehmenseigenen Such- und Empfehlungsdaten verbunden, um neun Vorhersagen zur Zukunft des Reisens für das kommende Jahr und darüber hinaus zu treffen.

Fernweh

Die viele Zeit zu Hause hat dazu geführt, dass die Menschen sich mehr als je zuvor nach der Welt da draußen sehnen. Während der kürzlichen Lockdowns gaben zwei Drittel (65%) der Reisenden an, dass sie sich schon darauf freuen, wieder zu reisen und 42% möchten in Zukunft mehr reisen, um die im Jahr 2020 verlorene Reisezeit wieder aufzuholen (in der Generation Z steigt diese Zahl auf 51% und unter den Millennials auf 49%). Über ein Drittel (38%) plant eine Reise, um eine durch das Coronavirus (COVID-19) verpasste Feier nachzuholen und zwei Fünftel (40%) haben vor, eine Reise, die storniert werden musste, erneut zu buchen.

Große Erwartungen

Reisende werden ihre Ausgaben 2021 ganz genau abwägen und so gaben 62% von ihnen an, dass sie in Zukunft bei der Suche und Planung einer Reise mehr auf den Preis achten werden. Zusätzlich werden 55% der Reisenden wahrscheinlich stärker nach Angeboten und Rabatten suchen. Wir gehen davon aus, dass dieses Verhalten noch Jahre andauern wird.

Auch der Fokus auf mehr Flexibilität wird nach wie vor eine bedeutende Rolle spielen, dazu sagten 46% der Reisenden, dass sie es bei ihrer nächsten Reise als unverzichtbar erachten, dass die Unterkunft kostenlos storniert werden kann.

Lokale Experten statt Touristen

Inlandsreisen werden den Reisemarkt weiterhin dominieren, das zeigen 47% der Befragten, die angaben, dass sie mittelfristig (in 7-12 Monaten) im eigenen Land verreisen möchten; 38% planen dies sogar längerfristig (in über einem Jahr). Bei diesen Reisen möchten 43% gern ein neues Reiseziel in ihrer Region/ihrem Land erkunden und 46% wollen sich Zeit nehmen, um die Natur in ihrem Heimatland zu genießen. Die Hälfte der Befragten (50%) sehnt sich nach dem Vertrauten und beabsichtigt an einen Ort zu reisen, an dem sie schon einmal gewesen sind – unabhängig davon, ob dieser sich in der näheren Umgebung befindet oder nicht.

Flucht aus dem Alltag

Als Trost und Ablenkung in den Wochen des Lockdowns hat die Mehrheit der Reisenden (95%) Zeit damit verbracht, nach Reiseideen zu suchen. Mehr als ein Drittel (38%) hat sogar häufiger als einmal pro Woche nach möglichen Reisezielen gesucht. Aufgrund der sich ständig ändernden Reisebeschränkungen, werden Reiseziele und Unterkünfte immer originellere Wege finden, um die große Sehnsucht der Reisenden nach einer Flucht aus dem Alltag zu nutzen und ihnen Erlebnisse zu ermöglichen – von Unterkünften, die ihre Social-Media-Präsenz komplett überarbeiten bis hin zu Tourismusverbänden, die computergenerierte 3D-Inhalte erstellen, um das Reiseziel virtuell zu präsentieren.

Bild
Riding a bike

 

Sicherheit und Hygiene

In Zukunft werden 79% der Reisenden mehr Vorsichtsmaßnahmen ergreifen und 70% erwarten von Touristenattraktionen, dass diese die Einhaltung der Abstandsregeln ermöglichen. Passend dazu werden 70% eine Unterkunft nur dann buchen, wenn diese eindeutig ihre Gesundheits- und Hygienerichtlinien hervorhebt und drei Viertel (75%) bevorzugen Unterkünfte, die über antibakterielle Produkte und Desinfektionsmittel verfügen.

Mehr Bewusstsein für Nachhaltigkeit

Reisende werden im nächsten Jahr und darüber hinaus umweltbewusster denken. Das zeigt sich auch daran, dass mehr als die Hälfte (53%) der Befragten angab, in Zukunft nachhaltiger reisen zu wollen. Mehr als zwei Drittel (69%) von ihnen erwartet von der Reisebranche, dass in Zukunft mehr Optionen im Bereich nachhaltige Reisen angeboten werden. Reisende werden zudem eher weniger bekannte Orte besuchen, um überfüllte Reiseziele (48%) zu vermeiden.

Auf Wiedersehen geregelte Arbeitszeiten

Das Homeoffice ist während der Pandemie ganz klar in der breiten Mitte der Gesellschaft angekommen, was dazu führt, dass in Zukunft mehr Menschen als je zuvor längere Reisen unternehmen möchten, um Arbeit und Urlaub miteinander zu verbinden. Mehr als ein Drittel (37%) der Reisenden hat schon einmal darüber nachgedacht, einen Aufenthalt zu buchen, um von woanders zu arbeiten und 52% würden die Möglichkeit nutzen, Geschäftsreisen zu verlängern, um am Reiseziel Freizeit zu verbringen.

Einfache Freuden

Die viele Zeit, die wir mit unserer Familie in unseren eigenen vier Wänden verbracht haben, hat den Wunsch geweckt, mehr von der uns umgebenden Natur zu entdecken. Die Nutzung von alltäglichen Empfehlungen wie Wandern (94%), saubere Luft (50%), Natur (44%) und Entspannung (33%) hat sich auf Booking.com seit Beginn der Pandemie erhöht. Außerdem haben Umfragen gezeigt, dass über zwei Drittel der Reisenden (69%) einfache Erlebnisse wie draußen sein oder Zeit mit der Familie verbringen auf ihren Reisen mehr schätzen. Über die Hälfte (56%) der Befragten sucht eher nach Erlebnissen in ländlichen, abgelegeneren Gegenden, um in die Natur einzutauchen.

Spontaneität und Technik

Technische Innovationen werden beim Wiederaufbau des Vertrauens von Reisenden eine entscheidende Rolle spielen und die Nutzung dieser Innovationen wird durch die Bemühungen der Branche, sich auf eine neue Art von Reisenden einzustellen, vorangetrieben. Schon jetzt stimmen 64% der Reisenden der Aussage zu, dass Technik eine wichtige Rolle bei der Kontrolle von Gesundheitsrisiken auf Reisen spielt und 63% geben an, dass Unterkünfte die neuesten Technologien nutzen sollten, damit sich Reisende sicher fühlen können. Mehr als die Hälfte der Befragten (53%) wünscht sich technologische Lösungen für kurzfristige Restaurantreservierungen und fast ein Viertel (21%) wünscht sich mehr Selbstbedienungsautomaten statt Ticketschalter.

 

Bild
rebuilding together 1
Gemeinsam wieder auf Erfolgskurs

Entdecken Sie noch mehr Trends und Informationen, die Ihnen helfen, mehr Nachfrage zu erhalten. 

Toolkit zur Markterholung

Wie finden Sie diese Seite?

Topics
Zusammenfassung
  • Von Booking.com in Auftrag gegebene, unabhängig durchgeführte Umfrage unter einer Stichprobe von Erwachsenen, die in den letzten 12 Monaten verreist sind bzw. planen, in den nächsten 12 Monaten zu verreisen
  • Es wurden insgesamt 20.934 Teilnehmer aus 28 Ländern befragt. 
  • Die Teilnehmer haben im Juli 2020 eine Online-Umfrage ausgefüllt.