Mit unserem datengestützten Leitfaden können Sie die Nachfrage in der Spätsaison für sich gewinnen.

Ink Hotel

INK Hotels Weg zur Nachhaltigkeit: Fokus auf Inklusion und Vielfalt

 | Speichern
Jolanda Sadni Ziane ist Geschäftsführerin des INK Hotels im Herzen von Amsterdam. Für INK liegt der Schlüssel zu einer positiven Veränderung darin, dass sich alle – Team und Gäste – einbezogen fühlen.

Im INK Hotel begrüßen wir mehr als 50.000 Gäste pro Jahr, was erhebliche Auswirkungen auf den Planeten und unsere Stadt hat. Wir haben es schon immer als unsere Verantwortung empfunden, ein gesundes Gleichgewicht zwischen unserem Handeln, den Menschen, mit denen wir zusammenarbeiten, und unserem Ökosystem herzustellen. Auch für unsere Gäste sind Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung wichtige Themen. 

Als Teil von Accor nehmen wir am Planet 21-Programm teil — unser Ziel ist es, eine Welt positiver Gastfreundschaft für unser Team, unsere Gäste, Partner und die Gemeinschaft um uns herum zu schaffen. Dies kann eine Herausforderung sein, wir unterteilen unsere Ziele daher in kleinere Abschnitte, für die wir realistische Zeitrahmen festlegen und gehen sie als Team an.  

Unsere gemeinsamen Bemühungen haben sich schon kurzfristig gelohnt, da wir so Kosten für Wasser, Energie und Lebensmittel gespart haben. Langfristig tragen sie zu einer besseren Welt bei. „Wir können die Welt nicht ändern, aber wir können bei uns selbst beginnen” ist unser Motto. Wir leben es jeden Tag, mit jeder einzelnen Maßnahme, die wir ergreifen. Egal, ob groß oder klein. 

Alle an Bord holen

Am Anfang unseres Weges wurde uns klar, dass nachhaltiges Handeln mehr bedeutet, als nur Listen abzuhaken – es musste eine Möglichkeit gefunden werden, das gesamte Personal einzubeziehen. Wir haben unsere Teams in nachhaltigem Verhalten am Arbeitsplatz geschult, dazu gehört zum Beispiel das Ausschalten des Lichts beim Verlassen eines Raumes, die Verwendung nachhaltiger Reinigungsprodukte und unser Programm zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen. 

Wir ermutigen auch unsere Gäste zu nachhaltigem Verhalten. Sie haben uns erzählt, dass sie dankbar dafür sind, ihren Beitrag leisten zu können, indem sie beispielsweise ihre Handtücher wiederverwenden und damit Wasser, Energie und unnötiges Waschen sparen. Anschließend investieren wir 50% der gesparten Kosten in Projekte im Bereich Agroforstwirtschaft.

Folding towels

 

Darüber hinaus erhalten wir häufig positive Rückmeldungen für die sichtbaren Maßnahmen, wie das Entfernen vieler Einweg-Plastikgegenstände, unsere nachhaltige Ausstattung und unsere hoteleigene Gerichtkreation – sie ist vegetarisch, da wir uns der Auswirkungen der Fleisch- und Fischproduktion auf unseren Planeten bewusst sind. Daneben gibt es viele Maßnahmen, die für unsere Gäste unsichtbar sind, darunter unsere Energiesparlampen und die in allen Duschen und Wasserhähnen des Hotels installierten Geräte für reduzierten Wasserverbrauch.

Unser Kräutergarten und der Honig, der aus Bienenstöcken auf unserem Dach kommt, sind bei unseren Gästen besonders beliebt. Unsere Bienen produzieren 100 Liter Honig im Jahr, der für unser Frühstücksbuffet, in Cocktails und als kleines Geschenk für unsere Gäste verwendet wird. Nachhaltigkeit wird durch diese Dinge greifbar, die Gäste können sie sogar schmecken – und wir können so dieses Thema effektiv kommunizieren. 

Unterstützung der lokalen Gemeinschaft

Nachhaltig zu sein bedeutet auch, die Menschen um uns herum zu fördern – unser Team vertritt 24 verschiedene Nationalitäten und spricht 17 Sprachen. Andere anzuerkennen und zu ermutigen, unsere Unterschiede zu respektieren und durch sie bereichert zu werden – dies sind unsere Grundprinzipien und der Schlüssel zu unserem gemeinsamen Erfolg.

Unsere Ambitionen basieren auf vier Prioritäten – Vielfalt und Gleichstellung der Geschlechter; eine Fülle ethnischer, sozialer und kultureller Hintergründe; Zusammenarbeit mehrerer Generationen und Integration von Menschen mit Behinderungen. Um dies zu erreichen, unterstützen wir mehrere Initiativen vor Ort, darunter die IMC Weekendschool, in der Kinder aus sozial und wirtschaftlich benachteiligten Stadtteilen inspiriert werden, eine Karriere im Gastgewerbe anzustreben.

Honey

 

Im Hotel selbst gibt es weitere Veranstaltungen zur Unterstützung der Gemeinschaft vor Ort. Jedes Jahr zur Pride, wird unser Hotel zum PINK Hotel, um auf LGBTQ+ Rechte aufmerksam zu machen. Wir veranstalten dieses Event seit sechs Jahren und empfangen jedes Mal Hunderte Gäste, die mit uns feiern. In unserer Lobby finden auch Ausstellungen statt, bei denen Kunstschaffende Ihre Werke kostenlos ausstellen und verkaufen können. Die Kunstausstellungen haben dabei immer eine Verbindung zu unserem Hotel, zum Leben in Amsterdam oder zu einem relevanten sozialen Thema.   

Unsere Aktionen sollen benachteiligte Menschen und lokale Initiativen unterstützen sowie Verbindungen zur Gemeinschaft vor Ort herstellen, damit sowohl die Erfahrung unserer Gäste als auch unsere Partnerschaften bereichert werden.

Nachhaltigkeit als Priorität

Es kann eine Herausforderung sein, Projekten zu neuen Nachhaltigkeitsmaßnahmen Priorität einzuräumen. In jedem Hotel führt das Tagesgeschäft dazu, dass Projekte für mehr Nachhaltigkeit eher am unteren Ende der To-do-Liste landen. Wir möchten zum Beispiel gerade einzeln verpacktes Shampoo und Duschgel durch wiederverwendbare Spender ersetzen. Aber solche Projekte erhalten nicht immer die höchste Priorität, besonders in so herausfordernden Zeiten wie dem vergangenen Jahr. Um solche Herausforderungen zu überwinden und erfolgreiche Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit umzusetzen, sind ambitionierte Ziele wichtig, es bedarf einer klaren Planung und Anweisung, die dann nach und nach umgesetzt wird.

Besonders wichtig sind unsere Bemühungen, potenzielle Gäste online und im Hotel über unsere Maßnahmen zu informieren. Mehr Reisende denn je suchen nach Informationen zur Nachhaltigkeit eines Hotels. Wir können Gäste zwar nicht über jede einzelne Maßnahme informieren, aber die neue Kennzeichnung „Nachhaltig Reisen” von Booking.com lässt Gäste auf transparente Art wissen, dass sie sich für einen nachhaltigeren Aufenthalt entschieden haben.

Projekte, an denen man wächst und bei denen man aus Fehlern lernt, lohnen sich letztendlich besonders. Man probiert Dinge aus und wenn man Fehler macht, lernt man, wie man sie behebt. Am wichtigsten ist es, das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, denn das motiviert zum Weitermachen.

 

Building a sustainable travel framework for accommodations
Zeigen Sie Ihre Bemühungen im Bereich Nachhaltigkeit

Haben Sie in Ihrer Unterkunft Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit ergriffen? Lassen Sie sie auf Ihrer Unterkunftsseite anzeigen. 

Maßnahmen aktualisieren

Wie finden Sie diese Seite?

Zusammenfassung
  • Jedes Teammitglied trägt einen Teil zu nachhaltigem Verhalten bei, sorgen Sie daher für entsprechende Schulung und Information
  • Machen Sie Ihre Maßnahmen greifbar, wie das INK Hotel mit den Bienenstöcken auf dem Dach, die Honig für die Gäste produzieren
  • Ein positiver Beitrag zur Gemeinschaft, wie zum Beispiel die Unterstützung lokaler Künstler und Künstlerinnen, ist ein wichtiger Bestandteil nachhaltigen Handelns