Trends & Einblicke

Familienreiseblogger und -experten verraten postpandemische Trends

 | Speichern
Beliebte Blogger und Experten teilen Familienreisetrends nach dem Lockdown – und wie man auf sie eingehen kann

Familienreisen sind eines der größten Segmente der Tourismusbranche. Vor dem Coronavirus wurde ein Anstieg von fast 25% auf 376 Millionen Reisen im Jahr 2022 bei Familienreisen erwartet. Während die Pandemie diese Dynamik ausgebremst hat, bleiben Familien während der Erholungsphase ein Schlüsselmarkt, denn viele Menschen weltweit freuen sich auf ein Wiedersehen mit ihren Angehörigen. 

Um Ihnen zu zeigen, was Familien denken und planen während sich die Welt langsam wieder öffnet, haben wir mit beliebten Bloggern, YouTubern und Organisatoren von Familienreisen gesprochen. 

Begierig aufs Reisen – und dennoch besorgt

Bébé Voyage ist eine Reise-Community, die von einem Blog betrieben wird. Viele neue Eltern schließen sich an, nachdem sie die Inhalte online entdeckt haben. In letzter Zeit haben in der Community die Gespräche über Reisen nach Corona an Intensität gewonnen. „In den letzten zwei Wochen haben wir eine Flut an Fragen von Menschen gesehen, die unbedingt ihren Sommerurlaub planen möchten“, sagt Mitbegründerin Marianne Perez de Fransius. Laut ihrer jüngsten Community-Umfrage sind diese Familien nicht nur reisefreudig, sondern auch bereit, Geld auszugeben. 70% von ihnen geben an, dass sie eine längere Reise als gewöhnlich unternehmen möchten, nachdem sie nun Geld dafür angespart haben. 

Natürlich wird diese Begeisterung durch die aktuelle globale Situation gemäßigt. 97% der Bébé Voyage-Community geben an, dass sie sehr besorgt oder etwas besorgt bezüglich COVID-19 sind. Wenn man bedenkt, dass viele der Mitglieder frisch gebackene Eltern sind und sich Impfstoffe für Kinder noch in der Entwicklung befinden, ist das nicht überraschend. Andererseits geben zwei Drittel der Befragten an, bereits im letzten Jahr eine Reise unternommen zu haben. Dieses Paradoxon unterstreicht ganz deutlich das aktuelle Verhältnis zwischen Angst und dem Verlangen nach Reisen bei Familien. 

Sie können Familien helfen, ihr Bedürfnis nach Sicherheit und Reisen in Einklang zu bringen, indem Sie sicherstellen, dass Sie im Extranet alle Hygienemaßnahmen angeben, die Sie ergriffen haben. Sie könnten auch Informationen über die örtliche Gesundheitsversorgung für Besucher zur Hand haben, da 70% der von Bébé Voyage befragten Personen angeben, dass sie Reiseziele mit guter Gesundheitsinfrastruktur und hohen Impfraten bevorzugen werden.

 

Wie diese Eltern die Suchfunktion nutzen

Zu den weiteren Informationen, die Partnerunterkünfte aus der Umfrage mitnehmen können, zählt angesichts der unsicheren Lage ein sehr starker Wunsch nach kostenloser Stornierung. 89% geben an, dass sie für ihre nächste Reise nach flexiblen Buchungsmöglichkeiten suchen werden. Man kann mit Sicherheit sagen, dass viele von ihnen beim Stöbern auf das Kleingedruckte achten werden. 

„Eine Sache, nach der in der Community immer wieder gefragt und gesucht wird, sind familienfreundliche Suchfilter“, sagt Perez de Fransius. Sie merkt an, dass familienfreundliche Hotels leicht zu erkennen sind, da sie normalerweise über ihre Kette hinweg standardisiert sind. „Bei Ferienunterkünften wird es jedoch schwammiger.“ Diese Präferenz ist sowohl für Hotels als auch für Ferienunterkünfte auf Booking.com eine gute Nachricht, da unsere Plattform über einen Filter für „Familienfreundliche Unterkünfte“ verfügt und die App bei der Suche die „Die beste Auswahl für Familien“ hervorhebt. 

Image
family travel
"Familien achten immer noch sehr auf Preispunkte, aber sie suchen auch nach einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.”

 

Inlandsreisen sind weiterhin richtungsweisend

Caroline und Craig Makepeace reisen seit 22 Jahren durch die Welt und wurden unterwegs um zwei Töchter reicher. Sie dokumentieren ihre enthusiastischen Abenteuer auf dem Reiseblog Y Travel , auf ihrem YouTube-Kanal und neuerdings auch über einen Familienreise-Podcast. 

In diesem Sommer werden sie bei ihren Abenteuern Reiseziele erkunden, die näher an ihrer Heimat liegen. „Wir wollten uns nach Europa aufmachen und unsere Entdeckungsreise mit einem Roadtrip durch Großbritannien und Irland beginnen“, sagt Caroline. „Aber wir haben erkannt, dass das wahrscheinlich nicht klappen wird und haben es auf nächstes Jahr verschoben.“ Sie geht davon aus, dass andere Familien dasselbe tun werden. „Ich glaube nicht, dass schon viele Leute nach Übersee schauen und ich denke auch nicht, dass sie es bis zum nächsten Jahr tun werden.“ 

„Ich denke, Roadtrips und Camping werden das Reisemodell vieler Familien sein, weil es zur Pandemie passt und gleichzeitig kostengünstig ist. Der Preis ist – und war schon immer – wichtig für Familienreisende.”, sagt sie. „Ich glaube, sie werden höhere Kosten für die Unterkunft ausgleichen, indem sie in einen staatlichen oder Nationalpark fahren und Outdoor-Aktivitäten nachgehen, die nicht so viel kosten.“   

Raten für Kinder erhöhen die Sichtbarkeit 

In diesem Jahr will die Familie Makepeace ihre Roadtrip-Abenteuer fortsetzen. Sie haben sogar schon eine konkrete Reise geplant. „Meine jüngste Tochter und ich unternehmen diesen Sonntag zusammen einen Roadtrip und ich habe eine Unterkunft über Booking.com gebucht“, sagt sie. „Ich habe erst da die unterschiedlichen Preise für zwei, drei oder vier Kinder bemerkt.“ 

So wie die Raten für Kinder die Aufmerksamkeit der Makepeaces bei der Suche geweckt haben, könnte es in diesem Jahr auch anderen Familien gehen. Partnerunterkünfte, die diese Familien erreichen wollen, sollten in Betracht ziehen, Raten für Kinder anzubieten. Diese können Familien dabei helfen, die passende Unterkunft zu finden und alle dort unterzubringen. Zu einem Preis, der während des gesamten Buchungsprozesses klar angezeigt wird.  

Intrepid Travel: frischer Fokus auf Familie 

Intrepid Travel ist als Veranstalter kultureller Abenteuer für die Generationen Y und Z bekannt, im Laufe der Zeit jedoch haben sie sich verstärkt auf Familien konzentriert. „Wir haben das Angebot von Familienreisen vor einigen Jahren gestartet und es hat sich zu einem wichtigen Teil unseres Portfolios entwickelt“, sagt Sarah Clark, Managing Director der APAC-Region bei Intrepid Travel. Dieser Teil des Portfolios ist ein wesentlicher Treiber für das Unternehmen, da die Nachfrage langsam zurückkehrt. „Insbesondere von Familien sehen wir eine erhöhte Anzahl an Vorausbuchungen bis ins Jahr 2022.“  

Wenn Familien Reisen buchen, sucht Intrepid nach Hotels mit lokalem Fokus, die auf ihr kulturelles Programm abgestimmt sind. „Wenn wir Unterkünfte für Familien suchen, möchten wir sicherstellen, dass sie mindestens zwei Nächte bleiben“, sagt Clark. „Familien suchen nach Hotels mit Pools oder Einrichtungen, die Kinder während ihres Aufenthalts genießen können, und die Zimmer sind sehr wichtig.“ Während Intrepid kleinere Hotels gegenüber Ketten für seine Buchungen bevorzugt, ist es für sie besonders wichtig, Zimmer mit Verbindungstür oder nahe beieinander liegende Zimmer anzubieten. 

Ein weiteres wichtiges Thema für sie ist, Familien alle Informationen zu geben, die sie benötigen, um sich während der Reise sicher zu fühlen sowie die Zuversicht, dass sie anschließend nach Hause zurückkehren können. „Ich denke, eines der Hauptanliegen ist der Zugang zu Testmöglichkeiten im Ausland.“ Dies ist die Art von Information, die Partnerunterkünfte Familien zur Verfügung stellen können, die bereit sind, dieses Jahr international zu verreisen. „Wir wissen genau, wo sich die Teststationen befinden, damit sie ihre Flüge nach Hause antreten können.“

Der von Intrepid beobachtete Anstiegt bei Familienbuchungen könnte auf einen wichtigen postpandemischen Trend hinweisen – einen Fokus auf Familientreffen. „Generationenübergreifende Reisen wurden vor COVID immer beliebter, und wir haben beobachtet, dass größere Familien mit mehreren Generationen als private Gruppen buchen, und beobachten dieses Interesse auch heute noch.“ sagt Clark. Bei so viel Unsicherheit in Bezug auf Regeln und Vorschriften kann die Vermarktung Ihrer Unterkunft als Ort, an dem Familien ihre pandemiebedingten Reisesorgen ablegen und sich in ihrer eigenen privaten Blase aufhalten können, zu Erfolg führen. 

Clark geht davon aus, dass Familien erhebliche Ersparnisse für Reisekosten angehäuft haben und dass sich dies auch in der Nachfrage widerspiegelt. „Wir sehen die Bereitschaft und den Willen der Menschen, Geld auszugeben, sobald sich Staatsgrenzen oder Regionen wieder öffnen. Familien achten immer noch sehr auf Preispunkte, aber sie suchen auch nach einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.“

 

Image
Family 2
Gewinnen Sie Familien mit Raten für Kinder für sich

Wir sehen eine erhöhte Nachfrage nach Familienreisen – nutzen Sie diese Chance, indem Sie im Extranet Raten für Kinder einstellen.

Zum Extranet

Wie finden Sie diese Seite?

Zusammenfassung
  • Die Umfrageergebnisse von Bébé Voyage unterstreichen den Zusammenhang bei Familienreisenden zwischen der Angst vor Ungewissheit und dem intensiven Wunsch, während der Erholungsphase zu reisen
  • Die Ergebnisse zeigen außerdem die Bereitschaft, dieses Jahr mehr auszugeben, aber Familien suchen dennoch nach einem Mehrwert – den Sie mit Raten für Kinder bieten können
  • Die Familie hinter dem Blog Y Travel sieht in diesem Jahr viele Möglichkeiten für Familien, längere Urlaube zu verbringen, insbesondere bei preisbewussten Familientreffen
  • Intrepid Travel verzeichnet zunehmende Vorausbuchungen bis ins Jahr 2022 sowie eine starke Nachfrage nach den neu hinzugefügten Familienreisen im Inland