Trends & Einblicke

Frühstück zum Mitnehmen wird immer beliebter – So gelingt es auch in Ihrer Unterkunft

 | Speichern
Hat die Pandemie das Frühstück im Hotel für immer verändert? Oder gibt es nun einfach mehr Möglichkeiten für Reisende?

Wo einst das Frühstücksbuffet seinen festen Platz hatte, steht nun der Tisch mit dem Frühstück zum Mitnehmen. Auch wenn dieses Konzept nicht für alle Hotels neu ist, stieg die Nachfrage nach Mahlzeiten zum Mitnehmen während der Pandemie stark an. Viele Unterkünfte haben den Küchenbetrieb eingestellt und sich nun so bemüht, diese aufgrund der Einschränkungen entstandene Lücke beim Essen zu schließen. Diese Lücke ist allerdings schwierig zu füllen, da für viele Reisende Frühstück mittlerweile einfach dazugehört – entweder im Preis inbegriffen oder günstig zubuchbar. 

Der Trend wird auch durch die Nachfrage der Verbraucher nach bequemeren Alternativen im Bereich Mahlzeiten angeregt. In einer Umfrage von Culinary Visions, die vor der Pandemie durchgeführt wurde, sagten 62% der Gäste, dass Sie frische Mahlzeiten zum Mitnehmen im Hotel kaufen würden. Seit der Coronapandemie hat sich diese Tendenz möglicherweise noch verstärkt, ausgelöst durch die Sorge sich anzustecken. Um Partnerunterkünfte dabei zu unterstützen, auf diese sich entwickelnden Trends einzugehen, hat Booking.com kürzlich eine neue „Frühstück zum Mitnehmen“-Kennzeichnung eingeführt, mit der Sie angeben können, ob Sie in Ihrer Unterkunft Frühstück zum Mitnehmen anbieten. 

Die wichtigste Mahlzeit des Aufenthalts?

Für einen erheblichen Anteil der Reisenden ist das Frühstück mehr als nur ein nettes Extra. Eine von Hyatt Place durchgeführte Umfrage ergab, dass 63% der Vielreisenden ihr Hotel aufgrund des Frühstücksangebots auswählen. Unsere Umfragen ergeben ebenfalls, dass 61% der Gäste das Frühstück am liebsten vor dem Check-in buchen. Das zeigt, wie stark Reisende das Frühstück mit ihrem gesamten Aufenthalt verbinden, wie sehr sie auf das Frühstücksangebot achten und wie bereit sie sind, es als Zusatzleistung dazu zu buchen. 

Als durch Corona die Nachfrage nachließ, ermutigte Ryan Goldberg, Key Account Manager bei Booking.com, seine Partnerunterkünfte, Raten mit inbegriffenem Frühstück einzuführen, um sich von der Konkurrenz abzuheben. In dieser Zeit mussten viele der Hotels jedoch auch Abstandsregeln berücksichtigen. Sie äußerten den Wunsch, auf der Plattform eine kontaktlose Frühstücksoption anbieten zu können. 

„Für einige Hotels gehört das Frühstück fest zu ihrem Markenstandard. So wurde auch ich dazu inspiriert, daran zu arbeiten, diese Option anzubieten, weil viele Unternehmen in meinem Portfolio Frühstück anbieten – und sie alle sind wegen der Pandemie auf Essen zum Mitnehmen umgestiegen“, sagt Goldberg. „Als die Kennzeichnung „Frühstück zum Mitnehmen“ eingeführt wurde, wurde sie in der ersten Woche von über 2.000 Unterkünften implementiert.“ 

So geben Sie an, dass Sie „Frühstück zum Mitnehmen“ anbieten

„Es ist wichtig, dass die Gäste wissen, dass das Frühstück als Option heutzutage anders ist“, sagt Goldberg. Sie können diese Möglichkeit nutzen, indem Sie „Frühstück zum Mitnehmen“ im Abschnitt „Verpflegung“ unter „Einrichtungen & Services“ in Ihrem Extranet auswählen. 

Diese Information wird den Kunden auf Ihrer Unterkunftsseite angezeigt und kann potenzielle Bucher überzeugen, wenn sie Frühstücksoptionen miteinander vergleichen. Darüber hinaus schlägt Goldberg vor, ein Foto einer typischen Mahlzeit zum Mitnehmen hinzuzufügen, die Sie in Ihrer Unterkunft anbieten. 

Image
Breakfast buffet
Gehören Frühstücksbuffets der Vergangenheit an?

 

F rühstück muss kein Buffet sein  

Goldberg beschäftigt sich intensiv damit, wie erfolgreich Hotels ihre Unterkünfte auf unserer Plattform vermarkten. Seine Begeisterung für solide Frühstücksangebote gilt aber auch für die Anbieter von Ferienunterkünften. Er empfiehlt der Unterkunftsverwaltung, ihr Frühstücksangebot über die Suche mit der Konkurrenz vor Ort zu vergleichen und dann zu prüfen, ob sie ein einfaches kontinentales Frühstück anbieten können, das die Gäste auf ihre Ausflüge mitnehmen können. 

„Es könnte sein, dass Sie die einzige Unterkunft in Ihrer Gegend sind, die sowas anbietet“, sagt er. „Sie könnten eine Partnerschaft mit einem örtlichen Café oder einer Bäckerei eingehen, die Ihnen Muffins, Croissants und Obst liefern, und Sie bieten Saft an.“ Er glaubt, dass dies äußerst kosteneffektiv sein kann, besonders wenn es einen strategischen Nutzen in den Suchergebnissen bietet. 

Das Frühstück von Hyatt Place – direkt zum Mitnehmen

„Für Hotels wie das Hyatt Place ist Frühstück ein Markenstandard“, sagt Michael Taylor, Area Director of Revenue Management bei Hyatt Place New York. Wie die meisten Betriebe stellten sie sich zu Beginn der Pandemie um, um Alternativen zu ihrem beliebten Frühstücksbuffet anzubieten. 

Zu Beginn boten sie etwas frisches Obst und einen Saft an und mit Anpassung der Lieferkette weiteten sie das Angebot langsam auf ein ganzes Sortiment von Lebensmitteln wie Müsliriegeln, Joghurt, Muffins und Gebäck aus. „Wir wollten sichergehen, dass wir diese Artikel regelmäßig beziehen können und bei steigender Nachfrage klar sagen können, was wir anbieten“. 

Schließlich entschied man sich für ein Angebot zum Mitnehmen, bei dem die Gäste aus einzelnen Körben auswählen konnten und Tüten zum Mitnehmen bereitstanden. Kunden gaben oft an, besonders die Leichtigkeit und die Schnelligkeit daran zu schätzen.

Die Zukunft des Frühstücksbuffets

Wird sich der Trend vom Essen zum Mitnehmen fortsetzen, wenn die Menschen wieder regelmäßiger in Hotels übernachten? Es ist noch zu früh, um das zu beurteilen, aber es bleibt sicherlich weiterhin ein wichtiges Thema. Viele Lebensmittel- und Getränkehersteller stehen immer noch unter Druck oder arbeiten unter schwierigen Bedingungen. Sie produzieren viel kleinere Mengen, was ihre Wirtschaftlichkeit für das Gesamtunternehmen verringert. Darüber hinaus setzen sowohl Verbraucher als auch Hoteliers zunehmend auf kontaktlose Lösungen

Taylor glaubt, dass die Zukunft der Automatisierung rund um das Frühstück noch ungewiss ist, da sich die meisten kontaktlosen Ansätze derzeit auf den Check-in der Gäste beschränken. Aber, so sagt er, „Hoteliers können von Flughäfen und Lebensmittelgeschäften lernen, die Pionierarbeit beim Einsatz von elektronischen Automaten geleistet haben“ Fast alle von ihnen bieten nach wie vor Optionen für Reisende, die den persönlichen Kontakt bevorzugen, während der Großteil ihrer Kunden die Automaten nutzt. Es kann sein, dass in Zukunft Buffets neben Mahlzeiten zum Mitnehmen existieren werden – und sei es nur, um die Bedürfnisse der verschiedenen Gäste zu befriedigen.

 

Image
Food Instagram
Bieten Sie Frühstück zum Mitnehmen an?

Gehen Sie auf Gäste ein, die ihr Frühstück lieber mitnehmen möchten, indem Sie im Extranet angeben, dass Sie diese Option anbieten. 

Zum Extranet

Wie finden Sie diese Seite?

Topics
Zusammenfassung
  • Laut einer Umfrage von Culinary Visions sagen 62% der Verbraucher, dass sie in Erwägung ziehen würden, frische Mahlzeiten zum Mitnehmen im Hotel zu kaufen
  • Die Pandemie hat Hotels dazu gezwungen, ihre oft umfangreichen Frühstücksbuffetoptionen in ansprechende Mahlzeiten zum Mitnehmen umzugestalten
  • Nachdem die Kennzeichnung „Frühstück zum Mitnehmen“ im Extranet freigeschaltet wurde, wurde sie in der ersten Woche von über 2.000 Unterkünften implementiert
  • Sie können im Extranet angeben, ob Sie „Frühstück zum Mitnehmen"“ anbieten. Das wird den Gästen dann angezeigt, wenn sie Ihre Unterkunftsseite aufrufen