Booking.com and Accor Travel Proud Case Study

Wie Accor die globale Kette mit den meisten Proud Certified-Unterkünften in Australien wurde

 | Speichern
Accor, eine der weltweit größten Hotelgruppen, ist ein führendes Unternehmen in der LGBTQ+ Inklusion. Sie hat sich dem Travel Proud-Programm angeschlossen und verfügt nun über mehr Proud Certified-Unterkünfte als jede andere Kette in Australien und Neuseeland.

Die Chance

Accor ist eine der größten Hotelgruppen der Welt mit einem Markenangebot von Luxus bis Economy. Ein gemeinsames Merkmal all dieser Marken ist ihr leidenschaftliches Engagement für Inklusion und Vielfalt.

Im Rahmen dieses Engagements verfügte Accor bereits über eine Reihe von Hotels, die Proud Certified sind. Aber obwohl das Training gefördert wurde, blieb die Organisation stets den Unterkünften selbst überlassen.

Aus diesem Grund trat Accor mit einem ambitionierten neuen Ziel an uns heran: Sie wollten die am besten zertifizierte Kette in Australien und Neuseeland werden, mit mehr Proud Certified-Unterkünften als jede andere.

Die Lösung

Accor verfügt bereits über eigene umfangreiche LGBTQ+ Programme. Beispielsweise hat ihr Ausschuss für Vielfalt und Inklusion – der von leitenden Interessenvertretern aus dem gesamten Unternehmen geleitet wird – Richtlinien zu bezahlten Urlaubstagen für Mitarbeiter zur Geschlechtsbestätigung und für Pride-Feierlichkeiten in lokalen Hotels eingeführt.

Aber selbst mit ihren eigenen, umfangreichen internen Fachkenntnissen erkannten sie die Notwendigkeit, durch unser Travel Proud-Programm Proud Certified zu werden. Sie sehen darin vier Hauptvorteile:

1. Es ist umfassend

Das Proud Hospitality-Training beginnt bei den Grundlagen und trägt dazu bei, Menschen aller Hintergründe und Kulturen eine gute Ausgangsbasis zu bieten.

2. Es ist extern

Da das Training von Dritten durchgeführt wird, haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, mit Experten außerhalb der Organisation in Kontakt zu treten und ganz wertungsfrei Fragen zu stellen.

3. Es ist zugänglich

Auch wenn Englisch für viele Mitarbeiter weltweit vielleicht nicht ihre Muttersprache ist, bietet das Training eine einfache, visuelle und effektive Möglichkeit für alle, sich zu engagieren.

4. Es ist sichtbar

Die Zertifizierung gibt allen potenziellen Gästen die Gewissheit, dass sie in jeder Unterkunft von Accor herzlich willkommen sind, ihr wahres Selbst zu sein.

 

Wichtige Zahlen im Vorfeld der Sydney WorldPride 2023:

  • 72 Unterkünfte haben sich für das Training angemeldet
  • 153 zertifizierte Unterkünfte
  • mehr als 50% ihrer direkt angeschlossenen Unterkünfte sind inzwischen zertifiziert

 

Die Auswirkungen

Die Ergebnisse des Trainings sind bereits vor Ort sichtbar. 

Als ein leitender Mitarbeiter die Vorbereitungen für die Sydney WorldPride überprüfte, war er beeindruckt zu sehen, wie Mitarbeiter, die kürzlich das Proud Hospitality-Training abgeschlossen hatten, das Erlernte in die Praxis umsetzten.

Sie hatten ihren eigenen Begrüßungsbrief an eine Gruppe von Drag Queens geschrieben, die im Hotel übernachten wollten, und dabei die richtige Sprache verwendet, um ihre Identität zu unterstützen und anzuerkennen. Anschließend beobachtete er die Interaktionen des Teams mit den Gästen bei deren Ankunft.

Das Team ist schon immer professionell und respektvoll mit allen Gästen umgegangen, aber durch das Proud Hospitality-Training schien es ein neues Selbstvertrauen gewonnen zu haben, indem es seine Sensibilität bewahrte und sich gleichzeitig wirklich auf die Gäste einließ.

In seinen Worten: „Der Abschluss des Trainings hat sich wirklich positiv auf den Aufenthalt der Gäste ausgewirkt.“

Accor erkannte, dass das Travel Proud-Programm die perfekte Ergänzung zu ihren bestehenden Inklusionsbemühungen war. „Bei Travel Proud kann jeder mitmachen und meiner Meinung nach sollten das auch alle tun.“

Gavin Loveday Accor

 

„Ich möchte Booking.com wirklich zum Travel Proud-Programm gratulieren. Die Sichtbarkeit, die Sie als Unternehmen mitbringen, ist unglaublich und etwas, das man bei Ihren Mitbewerbern nicht beobachten kann. Bei Travel Proud kann jeder mitmachen und meiner Meinung nach sollten das auch alle tun.“

Gavin Loveday, Director of Sales & Marketing bei Accor

 

Travel Proud 1280x900
Möchten Sie Ihre Mitarbeiter weiterbilden und Ihren Gästen einen noch besseren Service bieten?

Nehmen Sie mit dem Travel Proud-Programm positiv Einfluss. Es richtet sich an alle Verantwortungs- und Erfahrungsebenen innerhalb einer Organisation.

Zum kostenlosen Training anmelden

Wie finden Sie diese Seite?

Zusammenfassung
  • Accor, eine globale Hotelkette, hat sich zur Kette mit den meisten Proud Certified-Unterkünften in Australien und Neuseeland entwickelt
  • Obwohl sie über eigene LGBTQ+ Programme verfügt, erkannte Accor die Vorteile darin, auch Proud Certified zu werden. Dazu gehören umfassendes Training, externes Fachwissen, Zugänglichkeit und ein sichtbares Engagement für Inklusion
  • Im Vorfeld der Sydney WorldPride 2023 hatte Accor 72 Unterkünfte für die Schulung angemeldet und 153 waren bereits zertifiziert
  • Die Auswirkungen des Proud Hospitality-Trainings zeigen sich in der Interaktion der Mitarbeiter mit Gästen und führen zu einem positiven Gästeerlebnis
  • Accor würdigte das Travel Proud-Programm von Booking.com und hob dessen Sichtbarkeit und das Potenzial hervor, dass jede Organisation von dem Training profitieren kann