Frühe Nachfrage sichern

Der Sommer steht vor der Tür – sprechen Sie mit unseren datengestützten Erkenntnissen und Ratschlägen die Reisenden an, die jetzt bereits ihren Urlaub buchen.

Leitfaden entdecken

Branchenperspektiven

Mein Weg zu Nachhaltigkeit: Führung eines B&B in einem Naturschutzgebiet

 | Speichern
Amanda Zimlich ist die Besitzerin von Otters Pond Bed and Breakfast auf Orcas Island im Staat Washington, USA. Sie berichtet uns von ihren Schritten zu Nachhaltigkeit, die ihr helfen, Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren

Orcas Island ist ein ziemlich einzigartiger Ort. Die Ressourcen hier sind endlich und deshalb bin ich mir meines CO2-Fußabdrucks bewusst. Meine Unterkunft liegt direkt neben dem wunderschönen Moran State Park, der ein sehr gut geschütztes Gebiet ist. Ich sehe es als Unternehmerin als meine Verantwortung an, alles in meiner Macht Stehende zu tun, um meine Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren und das empfindliche Ökosystem, das hier existiert, zu erhalten. 

Auf bestehenden Energiemaßnahmen aufbauen

Ich habe das Otters Pond Bed and Breakfast im Jahr 2019 gekauft. Ich hatte das Glück, dass das Gebäude, so wie ich es übernommen habe, bereits über eine starke Gebäudeinfrastruktur verfügte, einschließlich vieler Oberlichter und einer soliden Isolation. Dies verbessert die Energieeffizienz, indem der Bedarf an Strom und Heizung gesenkt wird, was wiederum den Energieverbrauch und die Kosten senkt. 

Obwohl das Gebäude bereits in einem guten Zustand war, wusste ich, dass es Verbesserungsmöglichkeiten gab und ich Nachhaltigkeitsmaßnahmen hinzufügen konnte. Wir haben ein auf Nachhaltigkeit spezialisiertes Unternehmen beauftragt, ein Energieaudit durchzuführen und zu sehen, wo die Effizienz verbessert werden kann. Ich habe erfahren, dass etwas so Einfaches wie der Austausch vorhandener Glühbirnen gegen LEDs helfen kann, Emissionen zu senken. 

Es gibt noch viele Möglichkeiten für mich, die Energieemissionen weiter zu reduzieren, einschließlich Sonnenkollektoren, was der nächste Meilenstein ist, auf den ich mich konzentriere. Auch wenn Solarmodule in der Anschaffung erst einmal teuer sind, stellte ich nach einigem Rechnen fest, dass sich die Module innerhalb von vier Jahren amortisieren würden. 

Selbstanbau als Ansatz gegen Lebensmittelverschwendung

Ich bin von Beruf Köchin, so bin ich zum Gastgewerbe gekommen. Bevor ich Gastgeberin wurde, arbeitete ich in Restaurants und in der Produktentwicklung für Unternehmen wie die Campbell Soup Company. Kochen ist für mich eine Leidenschaft und nicht nur ein Job. 

Zur Unterkunft gehört ein Garten, in dem das ganze Jahr über Zutaten wie Gemüse, Beeren und Kräuter wachsen, die ich für die Zubereitung von Angeboten auf der Frühstückskarte verwende. Es handelt sich um einen „vom Hof auf den Tisch“-Ansatz, bei dem viele Bio-Lebensmittel direkt von der Unterkunft stammen. Alles, was ich nicht selbst anbauen kann, kaufe ich von lokalen Bauern. Auf diese Weise unterstütze ich lokale Betriebe, verschwende weniger und reduziere den CO2-Fußabdruck, da die Lebensmittel direkt von hier auf der Insel stammen. 

Herb garden

Orcas Island hat ein maritimes Klima und es ist hier das ganze Jahr über ziemlich nass, was den Anbau bestimmter Lebensmittel wie beispielsweise Tomaten erschweren kann. Ich bin keine gelernte Gärtnerin, meine Mutter hat mir alles beigebracht, was ich über die Gartenarbeit weiß. Ich finde es wird einfacher, da ich kontinuierlich auf die Pflanzungen der Vorsaison aufbaue. Der Anbau meiner eigenen Lebensmittel hat dazu beigetragen, meine Lebensmittelkosten deutlich zu senken, und die Gäste erhalten hochwertige Erzeugnisse, die frischer nicht sein könnten. 

Ich habe auch eine kleine Schar von Legehennen der Traditionsrasse. Sie liefern uns nicht nur frische Bio-Eier für unsere Speisen, sondern ich verwende ihren Mist auch, um meinen eigenen Kompost herzustellen. Als Kind bin ich mit dem Kompostieren aufgewachsen. Die Anschaffung der Hennen inspirierte mich, wieder damit anzufangen. Alle meine Lebensmittelabfälle gehen auch in den Kompost. Es ist ein schöner, in sich geschlossener Prozess.  

Schutz unserer Gastwildtiere

Otters Pond wird über eine unterirdische Quelle gespeist und ist Teil derselben Wasserscheide wie die Seen und Teiche im Moran State Park. Die Lage des Teiches macht ihn zum perfekten Ort für über 100 Zugvögel sowie größere Greifvogelarten wie Weißkopfseeadler, Eulen und Habichte. Im Teich gibt es Forellen, aber auch Otter, Nerze, Biber, Waschbären, Molche, Schlangen und Frösche. Das Ökosystem des Teiches ist sehr empfindlich – es braucht nicht viel, um es zu stören. Ich fühle mich persönlich für den Schutz des natürlichen Gleichgewichts verantwortlich. 

Wenn ich meine Gäste treffe und ihnen die Unterkunft zeige, informiere ich sie über die Teichumwelt und die Besucheretikette. Zum Beispiel ist es wichtig, die Vögel und Wildtiere nicht mit Tischabfällen zu füttern. Recycling und Kompostierung sind weitere Maßnahmen, in die ich meine Gäste einbeziehe. Im Allgemeinen kommen die Leute hierher, um wieder zur Natur zurückzukehren und der Stadt zu entfliehen, sodass sie während ihres Aufenthalts bereits ziemlich bewusst auf ihr Verhalten achten. 

Bei der Gartenarbeit verwende ich keine aggressiven Chemikalien wie Pestizide, die die natürliche Fauna und Flora des Teiches oder des Geländes drumherum schädigen würden. Diese Chemikalien haben nicht nur einen direkten negativen Einfluss auf das Land, sondern sind auch schädlich für Bestäuber und Wildtiere. 

Motivation durch Gästezufriedenheit

Als ich zu Otters Pond kam, dachte ich anfangs, dass ich den Luxus haben würde, darauf zu warten, dass Dinge kaputt gehen, bevor ich sie ersetzte. Jetzt bin ich jedoch motiviert, das Gebäude schneller zu modernisieren, weil ich erfahre, dass Verbesserungen nicht nur den CO2-Fußabdruck und die Betriebskosten reduzieren, sondern auch die Gästezufriedenheit erhöhen können. 

Die Gäste bemerken nachhaltige Maßnahmen, wie die Reduzierung von Einwegplastik, und das Feedback ist äußerst positiv. Die Gäste haben das Gefühl, auch ihren Teil beizutragen, indem sie sich für ein nachhaltiges Unternehmen entscheiden. Dies ermutigt mich, immer wieder neue Wege zu finden, um nachhaltig zu wirtschaften.   

Working in field
Nachhaltig reisen

Entdecken Sie, wie Sie Gästen auf unserer Plattform Ihre Nachhaltigkeitsbemühungen zeigen können.

 

Lösungen

Wie finden Sie diese Seite?

Zusammenfassung
  • Die Zusammenarbeit mit lokalen Betrieben, die auf Nachhaltigkeit spezialisiert sind, kann dabei helfen, Möglichkeiten und deren Bereiche zu erkennen 
  • Der Anbau von Bio-Produkten wie Gemüse, Obst und Kräutern kann Ihre Lebensmittelkosten senken
  • Der Schutz der natürlichen Fauna und Flora an Ihrem Standort und die Aufklärung der Gäste über die Besucheretikette sind ein wichtiger Bestandteil nachhaltigen Handelns