Jetzt neu: das Programm „Nachhaltig reisen”

Wir möchten Ihre Nachhaltigkeitsbemühungen anerkennen und Reisende auf diese aufmerksam machen – für eine bessere Zukunft.

Mehr erfahren

Branchenperspektiven

Meine Eindrücke auf dem Short Stay Summit

 | Speichern
Regional Manager Ryan Pearson berichtet über seine wichtigsten Erkenntnisse vom diesjährigen Short Stay Summit

Diesen Monat fand in London das erste Gipfeltreffen der Branche in Europa statt, seit die Region letztes Jahr in den Lockdown ging: der Short Stay Summit. Wir haben mit Ryan Pearson, Regional Manager bei Booking.com, gesprochen, um mehr über seine Eindrücke zu erfahren und herauszufinden, welche Themen derzeit für Diskussionsbedarf sorgen. 

Click.: Für diejenigen, die noch nie vom Short Stay Summit gehört haben: Was ist das für ein Treffen?

Image
Ryan Pearson

Pearson: Der Short Stay Summit stellt eine großartige Möglichkeit für uns dar, mit neuen und bestehenden Partner:innen in Kontakt zu treten. Die Veranstaltung bietet nicht nur die Gelegenheit, an anregenden Sitzungen und Rundtischgesprächen teilzunehmen und dabei Kontakte zu Branchenführern zu knüpfen und zu wertvollen Diskussionen beizutragen, sondern ermöglicht auch einfachen Zugang zu einem breiten Spektrum von ausstellenden Unternehmen. 

Wie der Name schon andeutet, liegt der Schwerpunkt auf dem Bereich der Kurzzeitvermietung – Ferienhäuser, Ferienwohnungen, einzigartige Unterkünfte. Neben Online-Reiseplattformen wie der unseren präsentieren sich dabei Connectivity Provider, Softwareanbieter, Anbieter von Lieferketten und viele mehr. 

Dieses Jahr gab es viel kollektiven Enthusiasmus und es war auch ein wenig emotional. Das letzte Mal fand die Veranstaltung im März 2020 statt. Das war auch die letzte Branchenveranstaltung, an der ich teilgenommen habe, bevor die Beschränkungen durch das Coronavirus (COVID-19) zum Einsatz kamen, so dass sich jetzt der Kreis schloss: Es fühlte sich an, als ob wir einfach dort weitermachten, wo wir aufgehört hatten. 

 

Click.: Was waren die angesagten Themen des Tages? 

Pearson: Die offensichtliche Frage, die sich jeder stellte, war, wann die Nachfrage wieder vollständig zurückkehren wird und ob die Nachfrage anhalten wird, die wir in den Bereichen Urlaubs- und Inlandsreisen und Urlaub auf dem Land beobachten konnten. Für Großbritannien gehe ich davon aus, dass sich diese Trends bis 2022 fortsetzen werden. Die Menschen beginnen langsam wieder zu reisen, aber in vielen Teilen der Welt gibt es immer noch Restriktionen. 

Für Gesprächsstoff sorgte unsere Erweiterung der längeren Aufenthalte. In der Vergangenheit waren 28 Nächte der maximale Aufenthaltszeitraum, den Gäste auf unserer Plattform buchen konnten. Vor kurzem haben wir den Zeitraum für Unterkünfte weltweit (mit einigen Ausnahmen) auf 45 Tage erweitert. Die Partnerunterkünfte kennen die Statistiken zur Nachfrage nach längeren Aufenthalten, aber durch die Investition in diesen Trend untermauern wir diese Realität. Es war eine spannende Entwicklung, die wir mit den Teilnehmenden teilen konnten. 

Ich habe auch über unsere Innovationen im Bereich der Suche gesprochen und darüber, wie wir die Suche für unsere Gäste optimieren – von der Hervorhebung ganzer Unterkünfte bis hin zu unserem Programm „Ideal zum Arbeiten“ – sowie über die Änderungen, die wir vorgenommen haben, um die Sichtbarkeit nützlicher Unterkunftsinformationen zu erhöhen, wie etwa Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien und nachhaltige Maßnahmen. Es war ermutigend zu sehen, dass diese Themen von den Teilnehmenden gut angenommen wurden. 

Die üblichen Verdächtigen – Technologie, Professionalisierung und Branchenregulierung – sorgten ebenfalls für interessante Diskussionen, insbesondere zu Themen wie Akkreditierung und Software für Fachleute im Bereich Kurzzeitvermietungen. 

Click.: Sie haben bei dieser Veranstaltung an einem Kamingespräch teilgenommen. Was waren die zentralen Themen, über die Sie gesprochen haben?

Pearson: Daten sind im Moment Gold wert. Niemand von uns hat eine Kristallkugel, die genau vorhersagen kann, was die Zukunft bringt, aber Daten liefern deutliche Anhaltspunkte. In meinem Kamingespräch zu Ferienunterkünften, Outlook on the VR industry and what’s ahead, habe ich über die Verbesserungen gesprochen, die wir an unserer Analytics-Übersicht im Extranet vorgenommen haben. Dort können Sie sehen, wer Ihre Unterkunft ansieht und bucht, woher die potenziellen Gäste kommen, welches Gerät sie verwenden, welche Richtlinien beliebt sind und vieles mehr. Sie erhalten nicht nur wichtige Informationen über Ihre Unterkunft, sondern auch wertvolle Einblicke in Ihren Standort, die Ihnen helfen können, Ihren Eintrag entsprechend der Nachfrage zu optimieren. 

Verfügbarkeit war ein weiteres Thema. Wir beobachten, dass einige Reisende weiterhin last minute buchen. Wenn es ein Dienstag ist und Sie noch Verfügbarkeiten für das Wochenende haben, sollten Sie prüfen, welche Restriktionen für Ihre Unterkunft aktiv sind und möglicherweise einen Teil davon aufheben. Wenn bei Ihnen eine Mindestaufenthaltsdauer von drei Nächten vorliegt, kann das bedeuten, dass Ihre Unterkunft für Gäste, die nach einem Wochenendausflug suchen, nicht sichtbar ist. Stellen Sie außerdem sicher, dass alle Stornierungen so schnell wie möglich wieder online gestellt werden. Diese Maßnahmen können Ihre Chancen erhöhen, von Gästen gesehen zu werden. 

Transparenz ist auch ein Faktor, den ich betont habe. Die Gäste wollen genau wissen, was sie bekommen, egal, ob es um Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien, nachhaltige Maßnahmen oder bestimmte Einrichtungen und Annehmlichkeiten geht. Dies wirkt sich direkt auf die Bewertungsergebnisse unserer Partnerunterkünfte aus, denn hohe Bewertungsergebnisse zeigen, dass die Erwartungen der Gäste umgesetzt und erfüllt werden. 

Click.: Was war für Sie persönlich das größte Highlight der Veranstaltung? 

Pearson: Die allgemeine positive Einstellung aller Teilnehmenden war unglaublich motivierend. Unsere Branche ist sehr widerstandsfähig und es war inspirierend, zu sehen, wie sich alle diese Menschen wieder persönlich treffen können. Wir haben viel über die Trends gesprochen, die wir beobachten, und darüber, was wir tun, um die Nachfrage anzukurbeln und die Branche voranzubringen, und es war aufregend, so viel positives Feedback zu diesen Gesprächen zu hören. 

 

Image
partner_community_booking.com
Unterhaltung fortsetzen

Treten Sie mit anderen Partnerunterkünften in unserem Partnerforum in Kontakt.

Partnerforum

Wie finden Sie diese Seite?

Topics
Zusammenfassung
  • Der Short Stay Summit 2021 fand diesen Monat in London statt – der erste Branchengipfel in Europa seit die Region letztes Jahr in den Lockdown ging
  • Regionalmanager Ryan Pearson berichtete in seinem Kamingespräch über unsere Investitionen in längere Aufenthalte und Innovationen bei der Suche
  • Top-Themen waren Technologie, Daten und die fortschreitende Professionalisierung der Kurzzeitvermietungsbranche