Jetzt neu: das Programm „Nachhaltig reisen”

Wir möchten Ihre Nachhaltigkeitsbemühungen anerkennen und Reisende auf diese aufmerksam machen – für eine bessere Zukunft.

Mehr erfahren

Einrichtung von Restriktionen zu Aufenthaltsdauer und Buchungszeitraum

Aktualisiert vor 1 Woche | 5 Min. Lesezeit
Speichern

Das Einrichten von Restriktionen für die Aufenthaltsdauer und den Buchungszeitraum kann Ihnen mehr Kontrolle über Ihre Buchungen geben. Sie tragen dazu bei, dass Reisende keinen Aufenthalt buchen können, der kürzer oder länger ist, als von Ihnen gewünscht, und dass die Buchungen nicht zu lange oder zu kurz vorab getätigt werden.

Sie können ganz einfach verschiedene Arten von Restriktionen hinzufügen, ändern oder entfernen, indem Sie die folgenden Schritte ausführen.


Themen in diesem Artikel


Was sind Restriktionen zu Aufenthaltsdauer und Buchungszeitraum?

Diese Restriktionen legen fest, wie Reisende basierend auf Ihren Präferenzen einen Aufenthalt in Ihrer Unterkunft buchen können. Wenn Sie diese Restriktionen anwenden, können potenzielle Gäste nur dann eine Buchung bei Ihnen vornehmen, wenn ihre Suchkriterien die von Ihnen festgelegten Bedingungen erfüllen.

Restriktionen zur Aufenthaltsdauer bestimmen, wie lange ein Gast in Ihrer Unterkunft bleiben kann. Restriktionen zum Mindestbuchungszeitraum vor Anreise legen fest, wie lange vor dem Check-in-Datum Gäste einen Aufenthalt bei Ihnen buchen können.

Sie können eine Mindestaufenthaltsdauer von bis zu 31 Nächten angeben. Wenn Sie beispielsweise eine Mindestaufenthaltsdauer von 3 Nächten festlegen, wird Ihre Unterkunft nicht in den Suchergebnissen von Reisenden angezeigt, die nach 2 Übernachtungen suchen.

Sie können auch Restriktionen zur Aufenthaltsdauer einrichten, die nur für Buchungen mit bestimmten Check-in-Daten gelten. Diese werden als Restriktionen zur Mindestaufenthaltsdauer ab Anreise bezeichnet.

Bedenken Sie – je mehr Restriktionen Sie festlegen, desto weniger potenzielle Gäste werden Ihre Unterkunft sehen können.


Verwalten von Restriktionen mithilfe des Kalenders in Listenansicht

Wenn Sie den Kalender in der Listenansicht nutzen, können Sie Restriktionen folgendermaßen bearbeiten und auf Ihre Zimmer und Raten anwenden:

  1. Melden Sie sich im Extranet an. 
  2. Klicken Sie unter Raten & Verfügbarkeit  auf Kalender.
  3. Klicken Sie auf Restriktionen und wählen Sie die Bedingungen aus, die Sie festlegen möchten. 
  4. Ziehen Sie den blau hervorgehobenen Abschnitt über die Felder, um Restriktionen für mehrere Daten festzulegen, zu bearbeiten oder zu entfernen.
  5. Sie können auch auf Massenbearbeitung klicken, um Restriktionen für mehrere Daten zu ändern.
  6. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Speichern.

Verwalten von Restriktionen mithilfe des Kalenders in Monatsansicht

Sie können die Mindestaufenthaltsdauer und den Mindestbuchungszeitraum vor Anreise einschränken, wenn Sie den Kalender in der Monatsansicht verwenden. So können Sie Bedingungen auf Ihre Zimmer oder Wohneinheiten anwenden oder ändern:

  1. Melden Sie sich im Extranet an. 
  2. Klicken Sie unter Raten & Verfügbarkeit  auf Kalender.
  3. Klicken Sie auf das Datum, das Sie ändern möchten.
  4. Wählen Sie aus, wie viele Nächte Ihre Mindestaufenthaltsdauer umfassen soll (in dieser Kalenderansicht nur bis zu sieben Nächte).
  5. Legen Sie Ihren Mindestbuchungszeitraum vor Anreise – zwischen vier Stunden und sieben Tagen – je Datum im Kalender fest.
  6. Sie können Restriktionen der Mindestaufenthaltsdauer entfernen, indem Sie im gleichen Menü 1 Nacht auswählen.
  7. Klicken Sie auf Speichern.

Verwalten von Restriktionen mit Pulse

Sie können Ihre Restriktionen zu Aufenthaltsdauer und Buchungszeitraum vor der Anreise auch in der Pulse-App aktualisieren. Dies ist für ein Datum oder mehrere Daten möglich. 

Restriktionen für ein einzelnes Datum

  1. Öffnen Sie die Pulse-App.
  2. Gehen Sie zum Reiter „Verfügbarkeit“.
  3. Wenn Sie mehr als eine Unterkunft haben, tippen Sie auf die Unterkunft, die Sie verwalten möchten.
  4. Wenn Sie die Daten in einem Kalender ansehen, wählen Sie die Zimmerkategorie aus, die Sie verwalten möchten, indem Sie auf den entsprechenden Kalender tippen und dann das Datum auswählen.
  5. Wenn Sie die Daten in einer Liste ansehen, scrollen Sie nach unten bis zu dem Datum, das Sie bearbeiten möchten und tippen Sie auf die Zimmerkategorie.
  6. Tippen Sie auf die Mindestaufenthaltsdauer und wählen Sie die gewünschte Anzahl an Nächten aus.
  7. Passen Sie die Mindestanzahl an Nächten oder Stunden (zurückgerechnet ab Mitternacht) unter Mindestbuchungszeitraum vor Anreise an.
  8. Sie können von vorne beginnen, indem Sie bei iOS auf Zurücksetzen oder bei Android auf Verwerfen tippen.
  9. Zum Speichern tippen Sie bei iOS auf Speichern oder bei Android auf das Häkchen.

Restriktionen für mehrere Daten

  1. Öffnen Sie die Pulse-App.
  2. Gehen Sie zum Reiter „Verfügbarkeit“.
  3. Wenn Sie mehr als eine Unterkunft haben, tippen Sie auf die Unterkunft, die Sie verwalten möchten.
  4. Wenn Sie die Daten in einem Kalender ansehen, wählen Sie die Zimmerkategorie aus, die Sie verwalten möchten, indem Sie auf den entsprechenden Kalender tippen und dann das Datum auswählen.
  5. Wenn Sie die Daten in einer Liste ansehen, scrollen Sie nach unten bis zu dem Datum, das Sie bearbeiten möchten und tippen Sie auf die Zimmerkategorie.
  6. Tippen Sie auf Mehrere Daten bearbeiten und wählen Sie den Zeitraum aus, für den Sie Änderungen vornehmen möchten.
  7. Tippen Sie auf Raten und Restriktionen.
  8. Tippen Sie auf die Mindestaufenthaltsdauer und geben Sie die gewünschte Anzahl an Nächten ein.
  9. Passen Sie die Mindestanzahl an Nächten oder Stunden (zurückgerechnet ab Mitternacht) unter Mindestbuchungszeitraum vor Anreise an.
  10. Sie können von vorne beginnen, indem Sie bei iOS auf Zurücksetzen oder bei Android auf Verwerfen tippen.

Zum Speichern tippen Sie bei iOS auf Speichern oder bei Android auf das Häkchen.

Finden Sie diesen Artikel hilfreich?