Jetzt neu: das Programm „Nachhaltig reisen”

Wir möchten Ihre Nachhaltigkeitsbemühungen anerkennen und Reisende auf diese aufmerksam machen – für eine bessere Zukunft.

Mehr erfahren

Bieten Sie mit vereinfachten Richtlinien mehr Klarheit und Transparenz

Aktualisiert vor 1 Monat | 6.3 Min. Lesezeit
Speichern

Wir sind weiterhin gemeinsam dabei, die Reisebranche wieder auf Erfolgskurs zu bringen, und im Zuge dessen werden wir nun die Anzahl und Arten der Stornierungsrichtlinien auf unserer Webseite vereinfachen. Die verbleibenden, weiterhin von uns unterstützten Richtlinien reichen von kompletter Flexibilität bis hin zu kompletter Sicherheit und werden von Reisenden auf unserer Webseite am häufigsten gebucht. Bei diesen Richtlinien kommt es nachweislich zu weniger Stornierungen, Nichtanreisen und Kommunikation mit Gästen. 

Klar kommunizierte Stornierungsrichtlinien schaffen die Transparenz und Klarheit, die sich Reisende bei einer Buchung wünschen, und sorgen dafür, dass sie mit gutem Gefühl buchen können. Zudem können Sie entscheiden, wie viel Flexibilität Sie anbieten möchten.

Im Laufe des Jahres 2021 werden folgende Änderungen vorgenommen:

  • Stornierungsrichtlinien mit einer Stornierungsgebühr in Höhe des Preises der ersten Übernachtung sowie von 50%, 80%, 90% und 100% des Gesamtpreises und mit einer Vorauszahlung in Höhe des Preises der ersten Übernachtung sowie von 50% und 100% werden weiterhin unterstützt. Dasselbe gilt für die Richtlinien mit kostenloser Stornierung ohne Vorauszahlung. Bitte beachten Sie, dass die Stornierungsgebühren von 80% und 90% des Gesamtpreises nur für Unterkünfte in Deutschland gelten.
  • Stornierungs- und Vorauszahlungsrichtlinien mit mehreren Gebühren werden nicht mehr unterstützt. 
    • Beispiel: eine Richtlinie, bei der eine Gebühr von 50% des Gesamtpreises bei der Buchung berechnet wird und die restlichen 50% sieben Tage vor Anreise.
  • Richtlinien, bei denen die Stornierungsgebühr nicht dem Vorauszahlungsbetrag entspricht, werden nicht mehr unterstützt, außer bei einer kostenlosen Stornierung ohne Vorauszahlung. Bitte beachten Sie, dass diese Ausnahme bei Unterkünften in Deutschland auch für Stornierungsrichtlinien mit einer Stornierungsgebühr von 80% bzw. 90% und einer Vorauszahlung von 100% gilt. 

Warum werden diese Änderungen vorgenommen?

Viele der Richtlinien, die aktuell auf Booking.com zur Auswahl stehen, werden nicht verwendet oder führen zu sehr wenigen Buchungen. Obwohl wir die Anzahl und die Arten der von uns angebotenen Stornierungsbedingungen vereinfachen, umfassen die verbleibenden Richtlinien weiterhin die am häufigsten genutzten und von Reisenden am häufigsten gebuchten Richtlinienarten.

Unsere unterstützten Richtlinien reichen weiterhin von kompletter Flexibilität bis hin zu kompletter Sicherheit. Einige Richtlinien werden in Zukunft zwar nicht mehr unterstützt, aber die verbleibende breite Auswahl an Richtlinien bietet Ihnen weiterhin die Möglichkeit Ihre Buchungen und die Umsatzsicherheit durch eine Kombination aus flexiblen und nicht kostenlos stornierbaren Richtlinien ideal zu vereinbaren. 

Unsere Daten zeigen, dass selbst die flexibelsten nicht mehr unterstützten Richtlinien zu Komplikationen für die Kunden geführt haben. Im Vergleich zu Reisenden, die die weiterhin unterstützten kostenlosen Stornierungs- und Vorauszahlungsrichtlinien buchen, gibt es bei Kunden, die nicht mehr unterstützte, kostenlose Stornierungs- und Vorauszahlungsrichtlinien buchen:

  • Bis zu 17% höhere Stornierungsrate 
  • Bis zu 27% mehr Nichtanreisen
  • Bis zu 31% mehr Kontakte zum Kundenservice

Unsere Empfehlung

Um Ihre Richtlinien für Kunden verständlicher zu machen, empfehlen wir Ihnen, Richtlinien, die nicht mehr unterstützt werden, in solche zu ändern, die Ihren Anforderungen am besten entsprechen. Dies schafft die Transparenz und Klarheit, die sich Reisende bei einer Buchung wünschen, und sorgen dafür, dass sie mit gutem Gefühl buchen können. 

Sie können Ihre Richtlinien vor dem Datum, an dem die Änderungen für Ihre Unterkunft in Kraft treten, auf der Seite „Richtlinien” im Extranet, über Ihr Unterkunftsverwaltungssystem oder Ihren Channel Manager auf flexiblere Optionen umstellen. Unterkünfte, die ausschließlich ein Unterkunftsverwaltungssystem oder einen Channel Manager nutzen und wissen möchten, wo genau die Richtlinien umgestellt werden können, klicken bitte im Extranet auf Konto und wählen Connectivity Provider aus. Auf dieser Seite sehen Sie, ob Sie Ihre Richtlinien in Ihrem Unterkunftsverwaltungssystem oder Channel Manager ändern können.

Welche Änderungen werden bei der Festlegung von Richtlinien über einen Channel Manager oder ein Unterkunftsverwaltungssystem vorgenommen?

  • Das Erstellen oder Anpassen nicht mehr unterstützter Richtlinien wird über Ihren Channel Manager oder Ihr Unterkunftsverwaltungssystem nicht mehr möglich sein.
    • Wenn Sie nicht mehr unterstützte Richtlinien vor dem für Ihre Unterkunft geltenden Änderungsdatum anpassen möchten, können Sie sie weiterhin auf der Seite „Richtlinien” im Extranet anpassen.
  • Wir empfehlen, Ihre nicht mehr unterstützten Richtlinien am oder vor dem für Ihre Unterkunft geltenden Änderungsdatum anzupassen, um mögliche Fehler zu vermeiden. Mögliche Fehler können behoben werden, wenn Sie über Ihren Channel Manager oder Ihr Unterkunftsverwaltungssystem zu einer der unterstützten Richtlinien wechseln, die wir weiterhin anbieten. 

Was passiert nach dem Änderungsdatum, das meiner Unterkunft mitgeteilt wurde?

  • Alle verbleibenden nicht mehr unterstützten Stornierungs- und Vorauszahlungsrichtlinien werden automatisch auf eine striktere Richtlinie geändert, die der bisherigen am ähnlichsten ist. Nach dem Änderungsdatum können Sie Ihre automatisch geänderten Richtlinien wie bisher auch auf eine andere unterstützte Richtlinie ändern.

  • Richtlinien mit anderen Gebühren als einer Stornierungsgebühr in Höhe des Preises der ersten Übernachtung sowie von 50%, 80%, 90% oder 100% des Gesamtpreises werden auf die nächsthöhere unterstützte Gebühr geändert. Bitte beachten Sie, dass die Stornierungsgebühren von 80% und 90% des Gesamtpreises nur für Unterkünfte in Deutschland gelten.

    • Nicht unterstützte Gebühren, die auf einem Prozentsatz des Buchungswerts basieren, werden auf den nächsthöheren unterstützten Prozentsatz verschoben. 

      • Beispiel: Wenn Sie eine Richtlinie mit einer Gebühr von 30% des Gesamtpreises haben, wird diese auf 50% geändert. 

    • Nicht unterstützte Gebühren, die auf der Anzahl der Übernachtungen basieren, werden auf eine Stornierungsgebühr von 100% geändert. 

      • Wenn Sie beispielsweise eine Richtlinie mit einer Gebühr in Höhe des Preises für 2 Übernachtungen haben, wird diese auf 100% geändert. 

      • Bei Unterkünften in Deutschland wird eine vorhandene Richtlinie mit einer Stornierungsgebühr in Höhe des Preises für zwei Übernachtungen in eine Stornierungsgebühr in Höhe von 90% des Gesamtpreises geändert.

  • Richtlinien mit mehreren Gebühren werden so geändert, dass nur noch einmalig eine Gebühr berechnet wird.

    • Die Fälligkeit der Gebühren wird auf den frühesten in der Richtlinie für mehrere Gebühren angegebenen Zeitpunkt verschoben. 

      • Wenn Sie beispielsweise (i) zum Zeitpunkt der Buchung und (ii) sieben Tage vor der Anreise eine Gebühr einziehen, wird diese Richtlinie geändert, und die gesamte Gebühr wird zum Zeitpunkt der Buchung berechnet. 

    • Gebühren, die zu verschiedenen Zeitpunkten berechnet werden, werden zusammengerechnet und auf den Prozentsatz aufgerundet, der dem in den unterstützten Richtlinien am nächsten kommt. 

      • Beispiel: Wenn Sie eine Richtlinie haben, bei der eine Gebühr von 50% des Gesamtpreises bei der Buchung berechnet wird und die restlichen 50% sieben Tage vor Anreise, wird diese auf eine Gebühr von 100% des Gesamtpreises bei der Buchung geändert. 

      • Bei Unterkünften in Deutschland werden Richtlinien mit einer Stornierungsgebühr in Höhe von 50% des Gesamtpreises zum Zeitpunkt der Buchung und einer Stornierungsgebühr von 50% sieben Tage vor Anreise in eine Stornierungsgebühr von 90%, die zum Zeitpunkt der Buchung zu zahlen ist, geändert. 

  • Falls nicht mehr unterstützte Stornierungs- und Vorauszahlungsrichtlinien für zukünftige Aufenthaltsdaten zutreffen, werden diese automatisch im Einklang mit den oben genannten Änderungen auf eine unterstützte Richtlinie geändert.

Nicht unterstützte Richtlinienart Beispiele nicht unterstützter Richtlinien Empfohlene unterstützte Richtlinienarten Diese nicht unterstützte Richtlinie wird nach dem Änderungsdatum automatisch zu:
Stornierungsgebühr

Flexibel – 14 Tage Gebühr in Höhe von 30%

Flexibel – 14 Tage

Gebühr in Höhe von 50% 

ODER 

Flexibel – 14 Tage

Flexibel – 14 Tage

Gebühr in Höhe von 50%

Stornierungsgebühr

Flexibel – 30 Tage

Gebühr in Höhe von 70%

Flexibel – 30 Tage

Gebühr in Höhe von 50%

Flexibel – 30 Tage

Gebühr in Höhe von 100%

Stornierungsgebühr

Flexibel – 2 Tage

Gebühr in Höhe des Preises für 2 Übernachtungen

Flexibel – 2 Tage

Gebühr in Höhe des Preises für 1 Übernachtung

Flexibel – 2 Tage

Gebühr in Höhe von 100%

Mehrere Gebühren

Teilweise erstattbar – 7 Tage (besondere Bedingungen) 

50% nach Buchung, Gesamtpreis 7 Tage vor Anreise

Flexibel – 7 Tage

Gebühr in Höhe von 50%

ODER

Flexibel – 14 Tage

Gebühr in Höhe von 100%

Nicht kostenlos stornierbar

Gebühr in Höhe von 100%

Mehrere Gebühren

Teilweise erstattbar – 7 Tage (besondere Bedingungen) 

30% nach der Buchung, 40% 14 Tage vor Anreise, 30% 7 Tage vor Anreise

Flexibel – 30 Tage

Gebühr in Höhe von 50%

ODER

Flexibel – 30 Tage

Gebühr in Höhe von 100%

Nicht kostenlos stornierbar

Gebühr in Höhe von 100%

 

Finden Sie diesen Artikel hilfreich?