Eine wichtige Nachricht für unsere Partner

Aktualisiert vor 5 Monaten

27/05/2020


Guten Tag,

wir sehen sehr frühe, aber ermutigende Anzeichen dafür, dass einige Teile der Welt wieder beginnen, Reisen zu buchen. Um Ihnen zu helfen, schnellstmöglich so viele Gäste wie möglich anzusprechen, möchten wir Sie dabei unterstützen, Ihre Unterkunft auf die zurückkehrenden Gäste vorzubereiten.

Anzeige von Vorsichtsmaßnahmen

Viele Unterkünfte führen neue Vorsichtsmaßnahmen ein, um ihre Mitarbeiter, ihre Gemeinden und ihre Gäste zu schützen. Dies kann beispielsweise bedeuten, dass nur Buchungen von relevanten Reisenden oder Gästen aus bestimmten Ländern (gemäß den örtlichen Vorschriften) angenommen werden oder das bestimmte Einrichtungen und Angebote wie Pools, Mahlzeiten oder Transportmittel nicht zur Verfügung stehen. Wir bieten Ihnen jetzt die Möglichkeit, diese Maßnahmen auf Ihrer Unterkunftsseite anzuzeigen. So zeigen Sie Gästen, was sie erwartet und verringern gleichzeitig die Notwendigkeit der Gäste, Sie mit Fragen zu kontaktieren. Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unseren Partner Hub.

Mit flexiblen Raten von der aktuellen Nachfrage profitieren

Angesichts der aktuellen Unsicherheit suchen Reisende nach Flexibilität. Wo es sinnvoll ist, bewerben wir flexible Raten, damit Gäste leichter finden, wonach sie suchen. Damit auch Ihre Unterkunft davon profitiert, empfehlen wir Ihnen, die größtmögliche Flexibilität zu bieten. Damit Sie dies ohne den manuellen Arbeitsaufwand erledigen können, der normalerweise mit dem Wechsel von Richtlinien verbunden ist, haben wir ein neues Tool gestartet, mit dem Sie die Flexibilität Ihrer Richtlinien mit nur wenigen Klicks ändern und den normalerweise damit verbundenen Arbeitsaufwand erheblich reduzieren können. Um mehr darüber zu erfahren, wie Sie sicherstellen können, dass Ihre Unterkunft bestens darauf vorbereitet ist, jetzt Bucher anzusprechen, besuchen Sie bitte unseren Partner Hub.

Besuchen Sie unseren Partner Hub

Reisende träumen noch

Während das Coronavirus (COVID-19) viele Reisende von der Buchung abgehalten hat, hat es sie jedoch nicht davon abgehalten, zu träumen. Booking.com-Kunden haben seit März Millionen von Wunschlisten erstellt und Unterkünfte mit „Gefällt mir” markiert, in denen sie übernachten möchten, wenn sie wieder reisen können. Um noch mehr Gäste zu ermutigen, Unterkünfte wie Ihre auf ihre Wunschliste zu setzen, starten wir eine Kampagne, bei der Gäste, die unsere App herunterladen und drei Unterkünfte mit „Gefällt mir“ markieren, mit einer Ersparnis bei ihrem nächsten Aufenthalt belohnt werden, deren Mittel von Booking.com stammen. Wir untersuchen auch, wie wir Partner wie Sie dabei unterstützen können, diese Markierungen mit „Gefällt mir“ zum richtigen Zeitpunkt in Buchungen umzuwandeln.

Informiert bleiben

Sie erhalten bald weitere Informationen von uns darüber, wie wir die Nachfrage nach Reisen stimulieren, und was Sie tun können, um sicherzustellen, dass Ihre Unterkunft bestens darauf vorbereitet ist, an dieser Nachfrage teilzuhaben. Die aktuellsten Nachrichten und Informationen finden Sie weiterhin in unserem Partner Hub.

 

Mit freundlichen Grüßen

Booking.com

 


08/04/2020

Sehr geehrte Partner, uns ist bewusst, dass die COVID-19-Pandemie einen ebenso großen Einfluss auf Ihr Unternehmen hat wie auf unseres. Da wir Sie so gut es geht unterstützen möchten, haben unsere Teams rund um die Uhr an Lösungen gearbeitet, damit Sie in dieser schwierigen Zeit so viele Buchungen wie möglich halten können.   

Höhere Gewalt aussetzen   

In diesem Zuge haben wir Ihnen letzte Woche mitgeteilt, dass unsere Bedingungen der höheren Gewalt nicht für Buchungen gelten, die ab Montag, den 6. April, getätigt werden. Das bedeutet, dass Sie selbst entscheiden, wie Sie auf Stornierungsanfragen für Buchungen ab diesem Datum reagieren (wie in unserer Mitteilung an Sie von Freitag, 3. April, beschrieben).   

Gastverträge bei höherer Gewalt   

Wir helfen Ihnen auch, Ihren Umsatz von Buchungen zu schützen, die vor Montag, 6. April, eingegangen sind, als unsere Bedingungen der höheren Gewalt noch galten. Wenn Gäste stornieren möchten, unterstützen wir Sie dabei, alternative Lösungen zu finden. Mehr Informationen dazu finden Sie im Folgenden.   

Bei diesen Buchungen erwarten wir, dass Sie verstehen, dass Gäste nicht wie geplant anreisen können. Wir bitten Sie, dass Sie folgendes zur Zufriedenheit der Gäste arrangieren:   

  • neue Reisedaten für einen zukünftigen Aufenthalt über Booking.com (es können andere Raten gelten) oder
  • ein von Ihnen ausgestellter Gutschein für einen zukünftigen Aufenthalt über den vom Gast bezahlten oder einen höheren Betrag in Ihrem Ermessen oder
  • eine vollständige Erstattung jeglicher Vorauszahlungs-/Anzahlungsbeträge.   

Wir berechnen in Fällen, wenn Buchungen aufgrund der Umstände höherer Gewalt storniert wurden, keine Kommission.   

Stornierungen aufgrund von höherer Gewalt minimieren   

Wir teilen Ihren Wunsch, dass so viele Gäste wie möglich bei Ihnen übernachten, aber die aktuelle Situation lässt das gerade nicht zu. Deshalb empfehlen wir Kunden aktiv, wann immer möglich, die Option der Datumsänderung zu nutzen. Dafür heben wir die Möglichkeit der Umbuchung hervor und stellen sie als auffälligste Option auf unserer Webseite, unserer App und über unseren Kundenservice dar.   

Wir haben außerdem Tools entwickelt, um diese Datumsänderungen so schnell und einfach wie möglich zu gestalten. Sowohl Sie selbst als auch Ihre Gäste können Buchungsdaten ändern, ohne unseren Kundenservice anrufen zu müssen. Weitere Informationen zur Bearbeitung von Datumsänderungen finden Sie in unserem Partner Hub.   

Damit sich so viele Gäste wie möglich für eine Datumsänderung statt einer Erstattung entscheiden, empfehlen wir Ihnen, Ihre Verfügbarkeit auf unserer Plattform zu überprüfen und so weit wie möglich in die Zukunft zu laden.   

Informiert bleiben   

Wir werden Sie weiterhin regelmäßig darüber informieren, was wir in dieser dynamischen Situation rund um COVID-19 tun, um Sie zu unterstützen. Die aktuellsten Informationen und Neuigkeiten finden Sie in unserem Partner Hub.   

Mit freundlichen Grüßen Booking.com


03/04/2020

Guten Tag,   

letzte Woche haben wir Ihnen mehr Informationen zu unseren laufenden Bemühungen versprochen, wie wir Sie – unsere Partner – in diesen schwierigen Zeiten unterstützen.   

Heute geben wir Änderungen unserer Bestimmungen bezüglich der höheren Gewalt bei Gästestornierungen bekannt, die aufgrund gesetzlicher Reisebeschränkungen durch den Coronavirus-Ausbruch (COVID-19) aufgetreten sind.   

Was gibt es Neues   

Inzwischen können wir davon ausgehen, dass unsere gemeinsamen Kunden sich des Risikos durch die Ausbreitung von COVID-19 bewusst sind sowie des Risikos, das sie eingehen, wenn sie neue Buchungen tätigen, insbesondere nicht kostenfrei stornierbare und teilweise stornierbare Buchungen.   

Aus diesem Grund werden wir für alle Buchungen, die ab dem 6. April 2020 getätigt werden, bei Stornierungs- oder Änderungswunsch der Gäste aufgrund des aktuellen Coronavirus-Ausbruchs (COVID-19) nicht mehr die Bestimmungen der höheren Gewalt anwenden. Diese Buchungen werden entsprechend unserer Richtlinien und Verfahren als Standardbuchungen behandelt.   

Was das bedeutet   

Für Buchungen, die am oder nach dem 6. April 2020 getätigt werden:   

1. Die Bestimmungen der höheren Gewalt, die wir in Hinblick auf die gesetzlichen Reisebeschränkungen durch COVID-19 eingesetzt haben, gelten nicht.   

2. Es gelten unsere Standardverfahren, auch in Bezug auf nicht kostenfrei stornierbare und teilweise stornierbare Buchungen. Sie haben daher bei Buchungen, die am oder nach dem 6. April 2020 getätigt wurden, selbst die Kontrolle darüber, wann und wie Sie COVID-19-bezogene Gästestornierungen auf Grundlage der vom Gast gewählten Richtlinie, Ihrer individuellen, rechtlichen oder gesetzlichen Situation und dem zwingendem Verbraucherrecht erstatten.   

3. Wir werden umfangreiche neue Mitteilungen auf unserer Webseite und App sowohl vor als auch nach der Buchung einführen, um Kunden noch stärker auf das Risiko einer nicht kostenfrei stornierbaren oder teilweise stornierbaren Buchung am oder nach dem 6. April 2020 hinzuweisen.   

4. Da sich die Situation rund um COVID-19 ständig weiterentwickelt, behalten wir uns das Recht vor, unsere vertraglichen Bestimmungen der höheren Gewalt wieder einzusetzen. In diesem Fall werden wir Sie darüber informieren und die Änderung wird nur Buchungen betreffen, die nach dieser Mitteilung eingehen.   

5. Sie sind weiterhin dafür verantwortlich, dass Ihre Verfügbarkeit auf unserer Plattform aktuell ist, auch wenn Ihre Unterkunft aufgrund von gesetzlichen Beschränkungen geschlossen wurde. Sollte ein Gast ein Zimmer buchen, das eigentlich nicht verfügbar ist, erhält der Gast eine vollständige Erstattung, sofern er nicht einer anderen Lösung zugestimmt hat.   

Für bestehende Buchungen, die vor dem 6. April 2020 unabhängig von einem zukünftigen Anreisedatum getätigt wurden:   

1. Es gibt keine Änderung. Unsere Bestimmungen der höheren Gewalt, die in Hinblick auf die gesetzlichen Reisebeschränkungen und auf Grundlage unseres Vertrages eingesetzt wurden, gelten weiterhin. Weitere Informationen zu diesem Verfahren finden Sie in unserem Partner Hub.   

2. Wir erwarten, dass weitere Regierungen weltweit verbindliche Regeln, die den Personenverkehr einschränken, einführen werden. Unsere Bestimmungen der höheren Gewalt gelten normal für alle Buchungen, die vor dem 6. April 2020 für alle zukünftigen Anreisedaten getätigt wurden, wenn der Gast aufgrund von gesetzlichen Reisebeschränkungen nicht zur gebuchten Unterkunft anreisen oder von der Unterkunft nicht wieder abreisen kann, weil es nicht möglich oder gesetzlich verboten ist. Wir aktualisieren unser Partner Hub immer wieder mit den aktuellsten Informationen zu unseren Bestimmungen der höheren Gewalt und zu den Orten, an denen sie weltweit gelten. 

Weitere Informationen   

Abgesehen von den oben erläuterten Informationen arbeiten wir weiter daran, neue Wege zu finden, um Sie – unsere Partner – zu unterstützen.   

  • In diesen unsicheren Zeiten möchten Kunden Flexibilität. Daher werden wir es vorläufig so einfach wie möglich für Kunden machen, flexible Optionen zu finden. Damit auch Ihre Unterkunft davon profitiert, empfehlen wir Ihnen, flexible Richtlinien einzustellen. Wir erstellen dafür eine neue Funktionalität, über die Sie Richtlinien auf komplett flexibel umstellen können.   
  • Wir arbeiten an einer Kampagne, um Kunden zu motivieren, Unterkünfte, die sie aufgrund von COVID-19 stornieren mussten, erneut zu buchen, sobald sie wieder verreisen können (nur nicht kostenfrei stornierbare und teilweise stornierbare Buchungen).   
  • Wir werden Sie schon sehr bald über neue Tools informieren, mit denen Sie die Daten vieler Buchungen selbst ändern können, wenn das von den Gästen angefragt wird. Sie müssen dann nicht mehr unseren Kundenservice anrufen.   
  • Wir arbeiten weiterhin an einem Plan, Reisende zu motivieren, wieder zu buchen, sobald die Krise zu Ende ist und es wieder sicher ist, zu verreisen.   
  • Wir arbeiten weiterhin an unserem Toolkit, das Ihnen dabei helfen soll, sich von der Krise zu erholen, Ihre Geschäftstätigkeiten wieder aufzunehmen und so schnell wie möglich wieder zu wachsen, sobald die ersten Länder Anzeichen einer Erholung zeigen.   

Informiert bleiben   

Die aktuellsten Neuigkeiten und Informationen finden Sie in unserem Partner Hub.   

Wir hoffen, dass Sie durch die oben erläuterten Informationen versichert sind, dass unser Team rund um die Uhr daran arbeitet, Sie in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Wir versprechen Ihnen, dass wir Sie auch nach dieser Krise weiter unterstützen werden, wenn es wieder sicher ist, zu reisen. Denn wir sind für Sie da – als Partner.   

Mit partnerschaftlichen Grüßen Booking.com


26/03/2020

Sehr geehrte Partner,

wir durchleben gerade eine außergewöhnliche Zeit. Die Schnelligkeit, der Umfang und der Einfluss der Covid-19-Pandemie hat eine beispiellose Auswirkung auf unsere Welt, unsere Branche und unser Unternehmen. Unsere Teams geben ihr Bestes in dieser sich rasch entwickelnden globalen Unsicherheit, um unsere gemeinsamen Kunden, Sie, unsere Partner, unsere Mitarbeiter und unser Unternehmen zu schützen. Uns ist bewusst, dass viele von Ihnen wissen möchten, was wir tun, um Sie jetzt und in Zukunft zu unterstützen.   

Jetzt   

  • Wir setzen alle möglichen Vertriebskanäle ein, um jegliche aktuell im Markt bestehende Nachfrage zu finden, zu sichern und zu nutzen.   
  • Unser Kundenservice arbeitet weiterhin rund um die Uhr daran, um die Hunderttausenden Anfragen von unseren gemeinsamen Kunden und Ihnen, unseren Partnern, zu beantworten. Uns ist bewusst, dass es aktuell lange Wartezeiten gibt, aber unser Kundenservice sowie unsere Account Manager und die Teams vom Credit Control sind in unseren Büros auf der ganzen Welt für Sie da.   
  • Wir beobachten weiterhin die weltweite Situation, da immer mehr Regierungen weltweit Reiseeinschränkungen auferlegen. Aufgrund dieser Verordnungen haben wir in vielen Ländern gemäß unserer AGB den Prozess für höhere Gewalt umgesetzt. Dadurch können gemeinsame Kunden Aufenthalte, die aufgrund der regionalen Reiseeinschränkungen nicht möglich sind, verschieben oder stornieren. Booking.com erhält natürlich keine Kommission für stornierte Aufenthalte aufgrund des Ereignisses höherer Gewalt.   
  • Wir haben umfassende Informationen zum Coronavirus mit regelmäßig aktualisierten Informationen zu unserem Prozess der höheren Gewalt sowie Antworten auf die häufigsten Fragen der Partner in unserem Partner Hub veröffentlicht.   

In Zukunft   

  • Wir kümmern uns darum, Stornierungen aufgrund des Coronavirus durch Datumsänderungen größtenteils zu reduzieren. Gleichzeitig entwickeln wir neue Möglichkeiten, um die aktuell bestehende Arbeitsbelastung durch Datumsänderungen zu vermindern.   
  • Wir arbeiten an einem Plan, der Reisende motivieren soll, wieder zu buchen, sobald diese Krise hinter uns liegt und Reisen wieder sicher sind.    
  • Sobald sich Länder wieder erholen, werden wir ein Toolkit veröffentlichen, das Ihnen dabei helfen soll, sich von der Krise zu erholen, Ihre Geschäftstätigkeiten wieder aufzunehmen und so bald wie möglich wieder zu wachsen.   

So bald wie möglich teilen wir mehr Informationen zu den oben erwähnten Projekten sowie vielen weiteren Initiativen, die bereits angelaufen sind.   

Informiert bleiben   

Die aktuellsten Informationen finden Sie in den Updates in unserem Partner Hub. Wir wissen, dass diese Zeit unglaublich herausfordernd ist und war. Aber Sie sind nicht allein. Wir nehmen den Begriff „Partner” sehr ernst und arbeiten weiter rund um die Uhr daran, Sie zu unterstützen – heute und auch später, wenn die Welt wieder zu reisen beginnt. Ihr Partner Booking.com

Wie finden Sie diese Seite?

Coronavirus: Aktualisierte Hilfe

Praktische Ratschläge in Bezug auf die neuesten Coronavirus-Beschränkungen

Mehr erfahren