Richtlinien für den Zugang zu Zimmerschlüsseln

Aktualisiert vor 9 Monaten | 4 Min. Lesezeit
Speichern

Wir nehmen Schutz und Sicherheit sehr ernst. Aus diesem Grund haben wir diese Richtlinien zusammengestellt, die Sie beim Erstellen und Umsetzen von Protokollen für den Zugang zu Zimmerschlüsseln unterstützen sollen – damit Sie das Risiko minimieren und Ihre Gäste und Ihre Unterkunft geschützt sind.


Themen in diesem Artikel


Grundlegende Richtlinien für den Zugang zu Zimmerschlüsseln

Als Manager:in, Eigentümer:in oder Mitarbeiter:in einer Unterkunft sind Sie für die Sicherheit aller Personen verantwortlich, die sich in Ihrer Unterkunft aufhalten oder dort arbeiten. Ein Teil dieser Verantwortung besteht darin, Sicherheitsrisiken mithilfe dieser Richtlinien zu mindern.

  • Nur autorisierte Mitarbeitende und registrierte Gäste sollten Zugang zu Zimmern oder Wohneinheiten haben.
  • Registrieren Sie beim Check-in immer den Nachnamen und die Zimmernummer des Gastes.
  • Geben Sie niemals einen Zimmerschlüssel oder eine Zimmernummer an jemanden weiter, ohne eine ordnungsgemäße Identifikation und einen Buchungsnachweis zu verlangen.
  • Geben Sie niemals einen neuen oder zusätzlichen Schlüssel heraus, ohne vorab eine ordnungsgemäße Identifikation zu fordern und die Zugangsberechtigung mit dem eigentlichen Gast abzustimmen.
  • Gleichen Sie die Informationen, die Ihr Gast Ihnen gibt, mit den für die Buchung verwendeten Angaben ab.
  • Bei Unstimmigkeiten in den Angaben bitten Sie um einen gültigen Lichtbildausweis, z.B. einen Reisepass oder Führerschein.
  • Wenn kein Lichtbildausweis vorgelegt werden kann – oder wenn die örtlichen Gesetze dessen Vorlage nicht vorschreiben oder es Ihnen nicht erlauben, danach zu fragen – lassen Sie den Gast oder Besucher von der im Zimmer wohnenden Person in der Lobby empfangen, um die Identität zu bestätigen.
  • Geben Sie niemals einen Zimmerschlüssel an Personen heraus, die behaupten, die Erlaubnis des Gastes zum Betreten des Zimmers zu haben, es sei denn, Ihr Gast hat Ihnen persönlich ein mündliches oder schriftliches Einverständnis gegeben.

Wenn Sie diese Mindestkriterien nicht erfüllen können, werden Sie möglicherweise auf unserer Plattform gesperrt oder von dieser entfernt.


Zusätzliche Protokolle zur Risikominimierung

Neben den oben genannten grundlegenden Richtlinien empfehlen wir außerdem die Einrichtung von Zugangsprotokollen zu Zimmerschlüsseln für die Mitarbeitenden. Hier finden Sie einige bewährte Verfahren:

  • Weisen Sie einem Mitarbeitenden eine Sicherheits- und Verantwortungsrolle zu und stellen Sie sicher, dass diese Person in der Durchsetzung der oben aufgeführten Richtlinien geschult ist.
  • Verwenden Sie ein digitales Schließfach mit einem einmaligen Schlüsselcode oder nutzen Sie einen Concierge an der Rezeption, um anreisenden Gästen den Zugangscode oder Schlüssel zu einem Zimmer oder einer Wohneinheit sicher zu übergeben.
  • Schließfach- und Zugangscodes sollten nach jedem Check-out geändert werden.
  • Erinnern Sie Ihre Gäste daran, Schlüssel nicht unbewacht in öffentlichen Bereichen zu lassen.
  • Wenn es Ihnen möglich ist, investieren Sie in intelligente Schlösser, damit Sie kontrollieren können, wem Sie Zugang gewähren, und damit Sie Gästen helfen können, die ihre Schlüssel verloren oder sich ausgesperrt haben.
  • Wenn Sie ein intelligentes Schloss verwenden, das über eine App verfügt, stellen Sie sicher, dass Sie nach jedem Check-out einen neuen Code generieren.
  • Vergewissern Sie sich, dass Mitarbeitende die Protokolle für die Zimmerschlüssel kennen und entsprechend geschult sind.

Weitere Informationen zu unseren Sicherheitsstandards finden Sie in unseren Werten und Richtlinien.

Finden Sie diesen Artikel hilfreich?