Sicherheitsstandards für digitale Events

Aktualisiert vor 1 week
Save

Lesezeit: 1,5 Minuten

Zusammenfassung: In Bezug auf digitale Events werden Sie von Booking.com nicht zur Angabe von Zahlungs- oder wichtigen Anmeldeinformationen (z. B. Extranet-Passwörtern) aufgefordert, und die Event-Kommunikation erfolgt immer über E-Mail-Adressen von Booking.com und BlueJeans (unserem Anbieter für Videokonferenzen).

Während sich die Welt aufgrund ihrer Praktikabilität und Benutzerfreundlichkeit zunehmend auf digitale Kommunikationsmittel konzentriert, haben wir auch eine Zunahme illegaler Aktivitäten festgestellt, die sich Teilnehmer von Webinaren und anderen Formen von digitalen Live- oder On-Demand-Veranstaltungen zum Ziel genommen haben.

Ob durch Social Engineering oder Phishing, die Missetäter werden immer versuchen, das Vertrauen der Menschen in bekannte Marken auszunutzen. In diesem Sinne möchten wir alle unsere Partner daran erinnern, dass Booking.com strenge digitale Sicherheitsstandards einhält, die in der Praxis zu Folgendem führen:

  • Für kein von Booking.com organisiertes digitales Event werden jemals eine Zahlung oder Zahlungsinformationen verlangt.
  • Partner müssen sich niemals für digitale Events mit denselben Anmeldedaten (z. B. Passwörtern) registrieren, die sie für ihr Booking.com-Extranet verwenden.
  • Die Kommunikation rund um digitale Events erfolgt immer über: (1) E-Mail-Adressen von Booking.com (meistens enden diese auf @events.partners.booking.com oder @partners.booking.com); (2) E-Mail-Adressen von BlueJeans, dem einzigen Anbieter, der derzeit von Booking.com als Host für digitale Event verwendet wird (diese enden auf @bluejeans.com).

Hinweis: Sollten Änderungen irgendwelcher Art an den Anmeldeverfahren für digitale Veranstaltungen von Booking.com, am Vertrieb oder an den Zahlungsverfahren für digitale Veranstaltungen vorgenommen werden, werden die Mitteilungen proaktiv von Booking.com versandt und kommen immer direkt von Booking.com über markenbezogene E-Mail-Adressen. Solche Mitteilungen werden niemals von Dritten kommen.

Auch wenn die Bedrohung durch Social Engineering und Phishing niemals vollständig vermieden werden kann, können wir durch einfache Vorbeugung und Beachtung von Details weiterhin die Vorteile der digitalen Kommunikation nutzen, ohne unsere persönlichen Informationen und unsere Sicherheit zu gefährden.

Haben Sie ein Sicherheitsproblem gefunden?

Sicherheitsproblem melden | Booking.com für Partner

Wie finden Sie diese Seite?