So vermeiden Sie die unbefugte Nutzung Ihres Kontos

Falls Sie vermuten, dass eine unbefugte Person auf Ihr Konto zugegriffen hat, Sie eine E-Mail erhalten haben, die Sie über eine neue Anmeldung informiert, welche Ihnen aber nicht bekannt vorkommt, oder es nicht von Ihnen vorgenommene Änderungen in Ihrem Konto gab, wurde Ihr Konto möglicherweise gehackt.

Was bedeutet das?

In Ihrem Extranet-Konto von Booking.com sind wertvolle Informationen enthalten, auf die es Betrüger abgesehen haben könnten. Dazu gehören personenbezogene Daten sowie Zahlungsangaben von Gästen. Falls Sie Ihre Anmeldedaten an unbefugte Dritte weitergegeben haben, sollten Sie auf mögliche Hinweise achten, dass jemand böswillig auf Ihr Extranet-Konto von Booking.com zugegriffen haben könnte. Dazu gehören möglicherweise:

  • Gäste erhalten Nachrichten oder Anrufe, in denen sie zu einer Zahlung aufgefordert werden. Diese stammen jedoch nicht von Ihnen.

  • Nicht von Ihnen vorgenommene Änderungen an den Informationen zu Ihrer Unterkunft (Kontakte, Preise, Verfügbarkeit, Inhalte usw.).

  • Benachrichtigungs-E-Mails von Booking.com über die Anmeldung bei Ihrem Konto von einem neuen, unbekannten Standort.

 

Was kann ich tun, um mein Konto zu schützen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihr Booking.com-Konto schützen können:

Verwenden Sie niemals dieselben Passwörter. Wenn Sie immer dasselbe Passwort auf verschiedenen Seiten verwenden, ist es für Hacker einfacher, Zugriff auf Ihr Konto zu erlangen. Sagen wir, Sie verwenden dasselbe Passwort für Booking.com und eine andere Webseite. Sollte es bei der anderen Webseite eine Sicherheitslücke geben, werden Hacker diese Anmeldedaten auch auf anderen Plattformen ausprobieren.

Die Sicherheit des Passworts. Es wird nachdrücklich empfohlen, dass Sie folgende Aspekte beim Erstellen eines Passworts für Ihr Konto beachten:

  • Mindestlänge: 10 Zeichen.

  • Ihr Passwort sollte unterschiedliche Zeichen (Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen) enthalten.

  • Es sollte keine zusätzlichen sensiblen Informationen enthalten, die leicht zu erraten sind, z.B. Namen, E-Mail-Adressen, Geburtsdatum.

 

Gehen Sie immer nur auf https://admin.booking.com. Sie wissen, dass Sie Ihre Anmeldedaten auf unserer Webseite angeben, wenn Sie unser Zertifikat überprüfen:

Bild
German_PH_certificate_security

Hinweis: Das Ablaufdatum kann eventuell abweichen, wenn das Zertifikat erneuert wird.

 

Ich glaube, dass mein Konto gehackt wurde. Was soll ich tun?

Gehen Sie wie folgt vor, um Ihr Konto zu sichern:

  • Setzen Sie zunächst Ihr E-Mail-Passwort zurück und dann das Passwort Ihres Booking.com-Kontos. Um letzteres zu tun, gehen Sie auf Booking.com, klicken Sie auf „Anmelden” und dann auf „Haben Sie Ihr Passwort vergessen?”.

  • Konnten Sie sich bei Ihrem Konto anmelden? Überprüfen Sie alle Informationen in Ihrem Konto und finden Sie heraus, ob irgendetwas geändert wurde (persönliche Angaben, bevorzugte Sprache, Buchungsübersicht).

  • Falls ja, melden Sie es! Wir bitten Sie, Booking.com umgehend zu kontaktieren und mitzuteilen, dass Ihr Konto möglicherweise gehackt wurde. Damit wir Ihnen und Ihren Gästen schnellstmöglich helfen können, ist in Ihrem Vertrag mit Booking.com festgelegt, dass Sie eine tatsächliche oder vermutete Kontoübernahme innerhalb von 24 Stunden melden müssen.

Kontaktieren Sie dafür unser Sicherheitsteam über folgenden Link:

Meldung eines Sicherheitsproblems

Zur Erinnerung: Geben Sie jede Information an, die hilfreich sein könnte, z.B. verdächtige neue Informationen in Ihrem Konto oder verdächtige Abbuchungen auf Ihrer Kreditkarte.