Wie und wann kann ich einen Betrag auf eine virtuellen Kreditkarte zurückerstatten?

Aktualisiert Vor 2 Monaten

Wir bieten einen angeleiteten 60- bis 90-tägigen Ablauf zum Thema Rückerstattung auf eine virtuelle Kreditkarte an, damit Sie genug Zeit haben, Erstattungen so zu verwalten, wie es zu Ihrer Arbeitsweise passt. Dieser Ablauf soll Ihnen Klarheit und Transparenz verschaffen, vor allem aber bietet er Ihnen einen ausreichenden Zeitraum, um Ihrer Rückerstattungspflicht nachzukommen und eine Rückbelastung zu vermeiden.

Wann muss ich einen Betrag auf eine virtuellen Kreditkarte zurückerstatten?

Sie müssen einen Betrag auf eine virtuelle Kreditkarte zurückerstatten, wenn Sie ihn in einer der folgenden Situationen bereits abgebucht haben:

  1. Sie haben bei der Stornierung oder Änderung einer Buchung oder bei Nichtanreise zugestimmt, die entsprechenden Gebühren zu erlassen.
  2. Eine Buchung wurde aufgrund von Umständen höherer Gewalt storniert. In solchen Fällen sollten Gästen keinerlei Kosten oder Gebühren für nicht stattgefundene Aufenthalte berechnet werden und Booking.com erlässt alle Kommissionen bezüglich dieser Buchungen.

In beiden Fällen erstattet Booking.com dem Gast sein Geld zurück und Sie müssen denselben Betrag auf die virtuelle Kreditkarte zurückerstatten, die dieser jeweiligen Buchung zugeordnet ist.

Wie kann ich einen Betrag auf eine virtuellen Kreditkarte zurückerstatten?

Einen Betrag auf eine virtuelle Kreditkarte zurückzubuchen, funktioniert genauso wie bei anderen Kreditkarten auch.

Es gibt zwei Bereiche im Extranet, in denen Sie auf virtuelle Kreditkartendaten zugreifen können, um eine Rückerstattung vorzunehmen:

  • Klicken Sie in der Registerkarte Finanzen auf Verwaltung der virtuellen Karten, um eine Liste der zu erstattenden virtuellen Karten sehen. Bei jeder virtuellen Kreditkarte sehen Sie einen Grund und eine Frist für die Rückerstattung sowie einen Erstattungsbetrag. Klicken Sie auf Kartenangaben ansehen und bearbeiten Sie die Rückerstattung über Ihr Kassensystem oder Kreditkartenlesegerät.  
  • Klicken Sie auf die Registerkarte Buchungen und dann auf eine Buchungsnummer, um auf die Buchungsinformationen zuzugreifen und die Rückerstattung über Ihr Kassensystem oder Kreditkartenlesegerät abzuwickeln.  

Hinweis: Sie können auch dann noch Beträge auf virtuelle Kreditkarten zurückerstatten, wenn diese bereits abgelaufen sind. Sollte das Ablaufdatum bereits vergangen sein, geben Sie stattdessen den aktuellen Monat als Ablaufdatum der Karte ein.

Wie genau bei virtuellen Kreditkarten vorzugehen ist, kann je nach Kassensystem/Kreditkartenlesegerät unterschiedlich sein. Sollte es Probleme bei der Rückerstattung eines Betrags auf eine virtuelle Kreditkarte geben, empfehlen wir Ihnen, Ihre Bank oder Ihr Geldinstitut zu kontaktieren.

Was passiert, wenn ich Probleme mit der Rückerstattung auf eine virtuelle Kreditkarte habe?

Wenn Sie Probleme mit der Rückerstattung auf eine virtuelle Kreditkarte haben, müssen Sie sich an Ihren Zahlungsserviceanbieter wenden. Dieser kann herausfinden, was schief gelaufen ist und das Problem lösen.

Hinweis:Wenn Sie das Geld nicht rechtzeitig auf die virtuelle Kreditkarte zurückerstatten, müssen wir eine Rückbuchung vornehmen, um verlorene Gelder zurückzuerhalten.

Hier sind einige Szenarien, die manchmal Probleme bei der Rückerstattung virtueller Karten verursachen können:  

  1. Ihr Kassensystem oder Kreditkartenlesegerät ist gesperrt

    Die Hauptgründe für eine Sperrung sind:

    • Sie haben die virtuelle Kreditkarte in der Vergangenheit belastet und die Informationen der Transaktion sind nicht mehr über Ihr Kassensystem zugänglich.
    • Sie haben das Limit für die Rückerstattung der virtuellen Kreditkarte erreicht
    • Ihr Anbieter hat Ihnen keine Berechtigung gegeben virtuelle Kreditkarten zu erstatten
  2. Es tritt ein unbekannter Fehler beim Kassensystem/Kreditkartenlesegerät auf

    Wenn Sie Probleme mit der Rückerstattung der virtuellen Kreditkarte haben und Ihr Zahlungsserviceanbieter nicht in der Lage ist, Ihnen weiterzuhelfen, versuchen Sie es bitte später oder am nächsten Tag erneut.

  3. Sie haben momentan kein ausreichendes Guthaben

    Sie haben eine Frist zur Rückerstattung der virtuellen Karte. Bitte stellen sie sicher, dass Sie vor diesem Datum über Guthaben auf Ihrem Konto verfügen, um eine Rückbuchung der virtuellen Kreditkarte zu vermeiden. 

Was passiert, wenn ich den Betrag nicht auf die virtuelle Kreditkarte zurückbuchen möchte?

Sie müssen das Geld auf die virtuelle Kreditkarte zurückerstatten, entweder weil die Buchung storniert oder geändert wurde und Booking.com dem Gast den Betrag zurückerstattet hat. Daher muss der Betrag auf die virtuelle Kreditkarte und somit an Booking.com zurückgebucht werden, um eine Rückbuchung zu vermeiden. Wenn Sie mit der Stornierung oder Änderung nicht einverstanden sind, können Sie sich jederzeit an Ihr zuständiges Team vor Ort wenden.

Was passiert, wenn ich dem Gast die Kosten direkt erstattet habe?

Booking.com hat dem Gast bereits eine Rückerstattung geleistet, daher werden Sie aufgefordert, die Erstattung auf die virtuelle Kreditkarte vorzunehmen. Sie müssen Erstattung auf die virtuelle Kreditkarte trotzdem vorzunehmen, um eine Rückbuchung zu vermeiden. Wenn Sie selbst bereits eine Rückerstattung an den Gast vorgenommen haben, fordern Sie diese Gelder bitte vom Gast zurück, sonst erhält dieser eine doppelte Rückerstattung. 

Was passiert, wenn ich den Betrag nicht auf die virtuelle Kreditkarte zurückbuche?

Wir werden Ihnen Erinnerungen schicken, sollten Sie einen Betrag auf eine virtuelle Kreditkarte zurückbuchen müssen. Diese erhalten Sie über einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten, nachdem wir dem Gast sein Geld erstattet haben. 

Wir bitten Sie, die Beträge innerhalb des vorgegebenen Zeitfensters auf die virtuellen Kreditkarten zurückzubuchen. Andernfalls müssen wir für die Rückerstattung eine Rückbuchung durchführen.

Was ist eine Rückbuchung?

Eine Rückbuchung ist die Rücküberweisung von Geldern, die zuvor einer Kreditkarte belastet wurden, die von einer Bank autorisiert wurde. Dieser Vorgang wurde von Banken eingeführt, um Streitigkeiten zwischen Händlern und Verbrauchern zu lösen. 

Sobald eine Bank den Antrag auf eine Rückbuchung genehmigt, erstattet die Bank dem Karteninhaber den ursprünglichen Betrag, in diesem Fall also Booking.com. 

Eventuell werden wir eine Rückbuchung bereits bei einer Bank anfragen, wenn wir einem Gast sein Geld in Ihrem Namen zurückerstattet haben, Sie aber den Betrag noch nicht auf die virtuelle Kreditkarte dieser jeweiligen Buchung zurückgebucht haben. Vor der Durchführung einer Rückbuchung werden wir Ihnen vorher zwei Erinnerungen per E-Mail zusenden. 

Was ist der zeitliche Ablauf einer Rückbuchung?

Sobald Booking.com einem Gast sein Geld zurückerstattet hat, erhalten Sie eine E-Mail mit Anweisungen zur Rückerstattung des Betrags auf die virtuelle Kreditkarte, die der jeweiligen Buchung zugeordnet ist. Innerhalb von zwei bis drei Monaten werden Sie zusätzliche Erinnerungen per E-Mail erhalten.

Die Rückerstattung an einen Gast können Sie sich folgendermaßen vorstellen: 

  • Tag der Rückerstattung an den Gast: An dem Tag der Rückerstattung erhalten Sie eine E-Mail mit der Bestätigung, dass der Gast die Rückzahlung erhalten hat. Danach sollten Sie den Betrag auf die virtuelle Kreditkarte zurückbuchen, die dieser Buchung zugeordnet wird.
  • Erste Erinnerung: Falls Sie den Betrag/die Beträge nicht bis zum 3. Tag des darauffolgenden Monats auf die virtuelle Kreditkarte/virtuellen Kreditkarten zurückbuchen konnten, werden wir Ihnen eine Erinnerung per E-Mail mit allen Angaben senden, die Sie zur Rückerstattung benötigen. 
  • Zweite Erinnerung: Wir werden Ihnen am 15. des darauffolgenden Monats eine letzte Übersicht aller ausstehenden Beträge mit der Bitte schicken, diese zur Vermeidung von Rückbuchungen so bald wie möglich zurückzubuchen. 
  • Beginn des Vorgangs der Rückbuchung: Wir werden am 30. desselben Monats alle Informationen der ausstehenden Beträge an unser Kreditkartenunternehmen und unseren Kreditkartenanbieter weiterleiten und den Vorgang der Rückbuchung beginnen.

Wir hoffen, dass Sie mit diesem transparenten Ablauf von 60 bis 90 Tagen genug Zeit haben werden, Erstattungen zu verwalten, die zu Ihrer Arbeitsweise passen. 

Fallen mit Rückbuchungen auch zusätzliche Gebühren an?

Bei der Erstattung an einen Gast, der online gezahlt hat, müssen Sie den Betrag innerhalb eines festgelegten Zeitraums auf die jeweilige virtuelle Kreditkarte zurückbuchen. Sollte das nicht rechtzeitig passieren, muss Booking.com eine Rückbuchung beantragen, um das Geld zurückzufordern, da wir dem Gast das Geld bereits in Ihrem Namen zurückerstattet haben.

Zur Deckung der Kosten einer Rückbuchung berechnet Ihnen ein Zahlungsserviceanbieter für gewöhnlich eine Gebühr. Je nachdem, was für eine Zahlungseinstellung Sie haben, kann diese Gebühr variieren. Zur Vermeidung dieser Gebühren empfehlen wir Ihnen, Beträge immer innerhalb des vorgegebenen Zeitraums auf die jeweiligen virtuellen Kreditkarten zurückzubuchen. Wir werden Ihnen Erinnerungen mit der Erstattungsfrist zukommen lassen. 

Sie möchten mehr über unsere virtuellen Kreditkarten oder „Online-Zahlungen“ erfahren?

Hier finden Sie Informationen dazu, wie Online-Zahlungen funktionieren Lesen Sie außerdem unsere häufig gestellten Fragen zu Zahlungen oder einen Artikel dazu, wie Sie virtuelle Kreditkarten belasten können.  

 

Wie finden Sie diese Seite?

Erfolg im lokalen Markt dank Last-Minute-Handy-Buchungen

Wenn die lokale Nachfrage auf unserer Seite wieder steigt, werden 74% der Buchungen über mobile Endgeräte getätigt. Fügen Sie Ihrer Unterkunft eine Handy-Rate hinzu, um Ihre Sichtbarkeit bei diesen Kunden zu erhöhen, die auch dazu neigen, Last-Minute zu buchen.

Eine Handy-Rate hinzufügen