Umsatzsteigerung durch Frühstück als Extra

Verkaufen Sie Frühstück als Zusatzleistung an Gäste, die ihren Aufenthalt ohne Frühstück gebucht haben, und steigern Sie so Ihren Umsatz.

Jetzt Frühstück hinzufügen

Die Steigerung der durchschnittlichen Tagesrate ist für jeden Partner eine wohlbekannte Herausforderung. Hier können alternative Möglichkeiten zur Umsatzgenerierung von großem Nutzen sein: zum Beispiel der Verkauf von Mahlzeiten als Extra zu Ihren Zimmern. So erhalten Sie ganz einfach zusätzlichen Umsatz und profitieren gleichzeitig von einer niedrigeren Stornierungsrate.

Laut unserer Umfrage bevorzugen es 61% der Gäste, Frühstück vor dem Check-in zu buchen. Die Ergebnisse zeigen ebenfalls, dass diese Gäste ihre Buchung eher wahrnehmen und nicht stornieren, was weniger Stornierungen und sich überschneidende Buchungen bedeutet.

Gehen Sie wie folgt vor, um eine Mahlzeit als Extra anzubieten:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Extranet an und klicken Sie auf Einrichtungen und Services.

  2. Scrollen Sie zum Bereich „Verpflegung” herunter und wählen Sie bei „Bieten Sie Verpflegung an?” „Ja” aus.

  3. Geben Sie den Preis für die Mahlzeiten ein, die Sie Gästen online verkaufen möchten.

  4. Klicken Sie anschließend auf „Speichern”.

Damit Ihre Mahlzeiten öfter mit hinzu gebucht werden, werden wir diese bei Gästen per E-Mail und über andere Kanäle bewerben. Wenn Sie diese Option deaktivieren möchten, gehen Sie einfach wie oben beschrieben vor und entfernen Sie die Preise der Mahlzeiten.

HINWEIS: Für Frühstück und weitere Mahlzeiten als Extra gilt dieselbe Kommission wie bei der Zimmerbuchung (reguläre Kommission). Etwa 15% der Gäste, die Frühstück online als Extra sehen, buchen es letzten Endes auch. Unter diesen Gästen ist die Stornierungsrate auch niedriger.

Wenn Sie einen Channel Manager oder ein Unterkunftsverwaltungssystem verwenden und Ihr XML-Provider keine Extras unterstützt, können Sie über Ihr Booking.com-Extranet dennoch Frühstück an Gäste verkaufen. Gehen Sie einfach wie oben beschrieben vor.