Aufgaben rund um die Buchungen Ihrer Gäste verwalten

Erfahren Sie, wie Sie gastbezogene Themen wie Zahlungen, Stornierungen und Richtlinien sicher und einfach verwalten.

illustration of woman with payment elements

Dieser Abschnitt enthält Informationen zu Zahlungsmöglichkeiten auf unserer Plattform sowie zu wichtigen Richtlinien, die Ihnen Kontrolle über Ihren Unterkunftseintrag geben. Wir sprechen auch über Stornierungen und Nichtanreisen von Gästen und geben Tipps, um deren Auswirkungen zu reduzieren. Mit unseren Ratschlägen können Sie Aufgaben rund um die Buchungen Ihrer Gäste sicher und einfach erledigen.

Zahlungsmethode für Zahlungen von Gästen auswählen

Wenn Ihre Gäste einen Aufenthalt in Ihrer Unterkunft buchen, haben Sie die Möglichkeit, ihnen verschiedene Zahlungsmethoden anzubieten, z.B. Online-Zahlung, Zahlung direkt in Ihrer Unterkunft oder beides. Wie Sie von Ihren Gästen bezahlt werden, hängt von den Zahlungsoptionen und -richtlinien ab, die Sie während des Registrierungsprozesses eingerichtet haben. Diese finden Sie unter dem Reiter Finanzen Ihres Extranets.

Zahlungen über Booking.com

Abhängig vom Standort Ihrer Unterkunft sind Sie ggf. zur Nutzung von Zahlungen über Booking.com berechtigt. Mit Zahlungen über Booking.com kann Booking.com die Abwicklung der Zahlungen Ihrer Gäste für Sie übernehmen. Sie erhalten garantierte Zahlungen per Banküberweisung für all Ihre Buchungen (abhängig von der Buchungsrichtlinie Ihrer Unterkunft).

Der Zeitpunkt der Auszahlung per Banküberweisung hängt vom Standort Ihrer Unterkunft ab. Bitte beachten Sie, dass Auszahlungen vorübergehend blockiert sein können, bis der Standort Ihrer Unterkunft verifiziert wurde und Sie alle steuerlichen Angaben gemacht haben.

Payment illustration
Profile picture for the user

Unter dem Reiter Finanzen im Extranet sehen Sie den Menüpunkt „Zahlungen über Booking.com“ oder „Online-Zahlungen“. Dort können Sie herauszufinden, ob Sie für Zahlungen über Booking.com berechtigt sind.

Zusätzliche Vorteile von Zahlungen über Booking.com

Als globale Plattform richtet sich Booking.com an Gäste aus verschiedenen Ländern. Durch die Nutzung der Zahlungsoptionen von Booking.com können Sie zusätzliche Vorteile genießen, darunter:

  • Weitere Zahlungsmöglichkeiten für Ihre Gäste: Wir arbeiten mit Zahlungsanbietern weltweit zusammen, um es Gästen aus allen Ländern einfacher zu machen, Ihre Unterkunft zu buchen.
  • Weniger Stornierungen: Gäste, die sich zum Zeitpunkt der Buchung für eine Zahlung online entscheiden, stornieren mit geringerer Wahrscheinlichkeit als Gäste, die sich für eine Zahlung in der Unterkunft entscheiden.
  • Schutz vor Betrug und ungültigen Karten: Wir wickeln alle Aspekte des Zahlungsprozesses in Ihrem Namen sicher ab. Wir kümmern uns auch um ungültige Kreditkarten, Rückbuchungen und betrügerische Buchungen.

 

Gästezahlungen selbst verwalten

Wenn Sie die Zahlungen Ihrer Gäste lieber selbst verwalten oder noch nicht zur Nutzung von Zahlungen über Booking.com berechtigt sind, sind Sie für die Bearbeitung aller Aspekte des Zahlungsprozesses verantwortlich, einschließlich aller Gebühren.

  • Wenn Sie Kreditkarten akzeptieren, können Sie die Zahlung von Ihren Gästen entweder vor der Ankunft oder bei der Ankunft/Abreise einziehen, je nach deren Buchungsrichtlinie.
     
  • Wenn Sie keine Kreditkarten akzeptieren, können Ihre Gäste bei der Ankunft oder Abreise in Ihrer Landeswährung bezahlen. Wenn Sie eine Vorauszahlung oder eine Schadenskaution verlangen möchten, müssen Sie sich mit dem Gast in Verbindung setzen, um eine Zahlungsfrist festzulegen und diese selbst organisieren.
Online payment

Häufig gestellte Fragen zu Zahlungen

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Zahlungen über Booking.com funktionieren? Lesen Sie die häufig gestellten Fragen in diesem Artikel.

Weiterlesen

Stornierungen und Nichtanreisen verwalten

Wenn ein Gast eine Buchung storniert, bestimmt Ihre Stornierungsrichtlinie, ob eine Stornierungsgebühr gezahlt werden muss oder nicht. Das Anbieten von kostenlos stornierbaren Optionen kann mehr Gäste anziehen, aber es ist auch wichtig, die Auswirkungen von Stornierungen und Nichtanreisen auf Ihr Unternehmen möglichst gering zu halten.


Wenn Sie sich dazu entschließen, einem Gast bei einer Nichtanreise die Gebühr zu erlassen, bitten wir Sie, die Buchung innerhalb von 48 Stunden nach dem geplanten Abreisedatum als Nichtanreise zu markieren. Dieser einfache Schritt trägt dazu bei, dass Ihnen für diese Buchung keine Kommission berechnet wird.

Profile picture for the user

Mit der Richtlinie „Nicht kostenlos stornierbar“ erhalten Gäste im Falle einer Stornierung kein Geld zurück. Sie können sich aber auch dafür entscheiden, eine Buchung teilweise zu erstatten, wenn Sie innerhalb einer bestimmten Frist storniert wird. Es ist wichtig, klare und faire Richtlinien festzulegen, die sowohl für Sie als auch für Ihre Gäste gut funktionieren.

 

Bewährte Tipps bei Stornierungen und Nichtanreisen

Sie können eine Reihe von Richtlinien festlegen und Maßnahmen ergreifen, um die Auswirkungen von Stornierungen und Nichtanreisen auf Ihr Unternehmen zu minimieren. Hier sind einige bewährte, von Booking.com empfohlene Tipps:

  • Lassen Sie uns nach einem Ersatzgast suchen: Wir können Ihre nicht gebuchten Wohneinheiten attraktiver machen, indem wir Gästen mit unserem SmartFlex-Programm zusätzliche kostenlose Stornierungsmöglichkeiten anbieten. Im Falle einer Stornierung suchen wir dann einen Ersatzgast für Sie oder zahlen Ihnen eine Entschädigung in Höhe der Stornierungskosten für die verbleibenden nicht buchbaren Nächte.
insights
  • Überprüfen Sie Ihre Richtlinien und Raten: Erwägen Sie die Einstellung strengerer Stornierungsrichtlinien für Zeiträume, in denen besonders häufig storniert wird. Oder bieten Sie alternativ eine attraktive Rate an, um in letzter Minute neue Gäste zu finden.
     
  • Verschiedene Ratenkategorien anbieten: Legen Sie im Extranet unterschiedliche Ratenkategorien mit einer Mischung aus Frühbucher-, nicht kostenlos stornierbaren und flexiblen Optionen an. Mit einer größeren Auswahl für potenzielle Gäste können Sie Ihre Buchungen steigern und Stornierungen verringern. Gleichzeitig sichern Sie sich weiterhin Umsatz durch nicht kostenlos stornierbare Raten.
     
  • Wiederverkauf von Wohneinheiten: Je schneller eine stornierte Wohneinheit wieder buchbar wird, desto wahrscheinlicher können Sie sie verkaufen. Wenn Sie den automatischen Wiederverkauf für Ihre Wohneinheiten aktivieren, werden diese nach Stornierungen automatisch wieder für die Buchung freigegeben.
     
  • Schnell antworten: Installieren Sie die Pulse-App, um auch unterwegs Nachrichten schreiben zu können, und stellen Sie Vorlagen ein, mit denen Sie häufig gestellte Fragen beantworten können. Gäste, die nach der Buchung Fragen haben und schnell eine Antwort erhalten, sind weniger geneigt, zu stornieren und woanders zu buchen.

Richtlinien zu Anzahlungen und Vorauszahlungen

Damit Sie ein gutes Gleichgewicht zwischen Ihren eigenen Interessen und der Flexibilität für Ihre Gäste finden können, ist die Einrichtung von Anzahlungs- und Vorauszahlungsrichtlinien möglich. Diese Richtlinien informieren Gäste darüber, ob sie vor ihrem Aufenthalt Zahlungen leisten müssen und wann diese berechnet werden.

Unvorhergesehene Situationen können dazu führen, dass Gäste Ihre Aufenthalte nicht antreten können. In diesen Fällen flexibel zu sein, kann zu einer positiveren Gästeerfahrung und zu besseren Bewertungen führen.

So melden Sie Fehlverhalten von Gästen

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass Sie einmal schlechte Erfahrungen mit Gästen machen, helfen wir Ihnen gerne weiter. Sie können jegliche Vorfälle über die Funktion Fehlverhalten eines Gastes melden im Extranet oder in der Pulse-App an Booking.com melden.

Meldungen können nur eingereicht werden, wenn das Fehlverhalten des Gastes einem der im Meldetool bereitgestellten Szenarien entspricht. Dies ist jederzeit vom Check-in bis sieben Tage nach dem Check-out möglich. 

Bevor Sie weitermachen ...

Bevor wir zum nächsten Schritt übergehen, möchten wir Ihnen versichern, dass die Sicherheit Ihrer Einnahmen und Ihrer Unterkunft für uns oberste Priorität hat.

  • Mit unserem Service Zahlungen über Booking.com wickeln wir Zahlungen von Gästen gemäß Ihrer bevorzugten Richtlinie ab und bieten Ihnen Betrugsschutz, weniger Stornierungen und garantierte Auszahlungen.
  • Darüber hinaus bieten wir eine Vielzahl von Optionen und Produkten an, die Ihnen dabei helfen, das Risiko und die Auswirkungen von Stornierungen zu minimieren und gleichzeitig Ihre Unterkunft für potenzielle Gäste attraktiver zu machen. Wenn Sie beispielsweise bereits Zahlungen über Booking.com nutzen, erhalten Sie sofortigen Zugriff auf SmartFlex-Buchungen.

Häufig gestellte Fragen

  • Booking.com bietet Gästen verschiedene Zahlungsmethoden an, darunter Online-Zahlungen, virtuelle Kreditkarten und Barzahlungen. Online-Zahlungen sind die gebräuchlichste und sicherste Methode, bei der Gäste über Booking.com bezahlen und die Unterkunft das Geld erhält.

    Weiterlesen

  • Zahlungen über Booking.com ist eine Lösung, die alle Gästezahlungen für Sie entsprechend Ihrer bevorzugten Richtlinie abwickelt. Je nach den Zahlungseinstellungen Ihrer Unterkunft erhalten Sie Auszahlungen per Banküberweisung für alle Ihre Buchungen, die auf unserer Plattform erfolgten. Hinweis: Ob Sie Zahlungen über Booking.com nutzen können, hängt von mehreren Faktoren ab, beispielsweise vom Standort Ihrer Unterkunft.

    Weiterlesen

  • Wenn Sie Zahlungen über Booking.com nicht verwenden oder sich außerhalb des EWR* befinden, gehen Sie wie folgt vor, um im Extranet auf die Kreditkartenangaben eines Gastes zuzugreifen: Melden Sie sich an, gehen Sie zu „Buchungen“, wählen Sie den Namen oder die Buchungsnummer des Gastes aus und klicken Sie auf „Kreditkartenangaben ansehen“.

    Wenn Sie Zahlungen über Booking.com im EWR* nutzen, müssen Sie Ihre Kreditkarten nicht selbst überprüfen und profitieren automatisch von unserer neuen Lösung zur Kartenprüfung und zum Gebühreneinzug.

    Weiterlesen

    * Das ist die Liste der Länder, die die Streitschlichtung von Booking.com nutzen können: Andorra, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Zypern.

  • Wenn ein Gast eine Buchung vorgenommen hat, kann diese nicht abgelehnt werden. Gäste können abhängig von den Richtlinien Ihrer Unterkunft über einen Link in der Bestätigungs-E-Mail oder über ihr Booking.com-Konto stornieren.

    Weiterlesen

  • Um die Stornierungsrichtlinien für eine Unterkunft auf Booking.com festzulegen, melden Sie sich im Extranet an, gehen Sie zum Reiter „Unterkunft“ und bearbeiten Sie im Abschnitt Richtlinien die „Richtlinien zu Stornierungen und Vorauszahlungen“. Wählen Sie eine Richtlinie aus den bereitgestellten Optionen aus oder erstellen Sie eine benutzerdefinierte Richtlinie. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Änderungen überprüfen und speichern, bevor sie in Kraft treten.

    Weiterlesen

  • Um eine Booking.com-Buchung nach einer Anfrage durch den Gast kostenlos für diesen zu stornieren, melden Sie sich im Extranet an, wählen Sie die relevante Buchung unter dem Reiter Buchungen aus, klicken Sie auf „Anfrage: Buchung stornieren“, wählen Sie einen Grund aus und klicken Sie auf „Senden“. Warten Sie, bis der Gast zustimmt. Anschließend erhalten Sie und der Gast eine Stornierungs-E-Mail. Falls eine Stornierungsgebühr anfällt, müssen Gäste ihre Buchung direkt über die Buchungsbestätigung oder ihr Booking.com-Konto bearbeiten.

    Weiterlesen

     

  • Booking.com berechnet für bestätigte Aufenthalte eine Kommission. Allerdings wird keine Kommission erhoben, wenn Sie bei teilweise erstattbaren oder nicht kostenlos stornierbaren Buchungen auf die Stornierungsgebühr verzichten, der Gast nicht anreist und die Gebühr für die Nichtanreise erlassen wird oder die Kreditkarte des Gastes ungültig ist.

    Weiterlesen

  • Bei einer Vorauszahlungsrichtlinie müssen Gäste einen Teil oder den gesamten Buchungsbetrag im Voraus bezahlen. Um diese auf Booking.com einzurichten, klicken Sie im Extranet auf den Reiter „Unterkunft“, wählen Sie Richtlinien aus und bearbeiten Sie dann Ihre Einstellungen für „Richtlinien zu Stornierungen und Vorauszahlungen“.

    Weiterlesen

  • Booking.com bietet Unterkünften zwei Richtlinienoptionen für Schäden an: eine Kaution, die von der Unterkunft selbst eingezogen wird, und ein von Booking.com abgewickeltes Schadensprogramm, das den Zahlungsvorgang verwaltet und Gäste bei Schäden kontaktiert.

    Weiterlesen

  • Wenn sich ein Gast während des Aufenthalts in Ihrer Unterkunft unangemessen verhält oder Fehlverhalten an den Tag legt, sollten Sie dies sofort an den Kundenservice von Booking.com melden.

    Weiterlesen

Großartige Gästeerlebnisse anbieten

Steigern Sie Ihre positiven Bewertungen und zukünftigen Buchungen, indem Sie Gästen vor, während und nach ihrem Aufenthalt ein großartiges Erlebnis bieten.

Zum nächsten Schritt
Illustration of host providing a great gust experience
6

Finden Sie diesen Artikel hilfreich?